:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit

Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit Haben gewaltige Katastrophen das Gesicht unserer Welt verändert? Gab es Sintfluten und Weltenbrände? Wurden durch Meteoriteneinschläge ganze Zivilisationen vernichtet?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2017, 17:36   #1
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 485
Standard Der Einfluss des Klimas auf antike Völker

In diesem Thema möchte ich den Faktor Weltklima ansprechen. Und zwar in Hinsicht darauf, welchen Einfluss das Wetter auf das Entstehen und Vergehen von Kulturen hat.
Die Archäologen unterteilen die Geschichte der Menschheit gerne mit einer Abfolge von verschiedenen Kulturen. Etwa das zu jenem Zeitpunkt die Tonscherbenkultur X hier vorgeherrscht hat, oder zu einem anderen Zeitpunkt die Kultur Y die Vormachtsstellung errungen hat. Doch nichts wird über den Grund dieser Entwicklungen gesagt.
Zugegeben, wird sich nicht immer ein ausreichendes Faktum für eine solche Veränderung finden lassen, doch gibt es doch immer mehr ÜBereinstimmungen bei Datierungen von Wetterphänomänen und Völkeränderungen.
Dazu vielleicht drei Beispiele, die Ihr sehr kritisch kommentieren könnt, mir aber schlüssig erscheinen:

These 1: Das Ende des Alten Ägyptischen Reiches etwa im Jahr 2200 vor Christus ist durch eine Dürre ausgelöst worden, bei der sogar der Nil fast versiegt ist!
Durch Untersuchungen von meeressedimenten weiß man, dass zu jenem Zeitpunkt die nördliche Packeisgrenze sehr viel weiter südlich als heute lag, und daher auch der Golfstrom im Atlantik versiegt ist, was eine grundsätzliche Auswirkung auf das globale Wetter gehabt haben muss. Zusätzlich hat sich dabei die Sahara bis an den Rand des heutigen Niltales ausgebreitet.

These 2: das Mittlere Ägyptische Reich wurde etwa im Jahr 1600 vor Christus durch die Folgen des Santorin-Ausbruches soweit geschwächt, das das Volk der Hyksos aus dem Osten einfallen konnte, um halb Ägypten zu erobern.
Die ägyptische Grenzfestung Taru an der Grenze zu Kanaan wird davor durch einen Tsunami zerstört. Die Ägyptischen Plagen nach der Vulkankatastrophe macht sich ein Mann namens Moses zunutze, indem er mit seinem Volk gegen den Willen seines (Stiefbruders Amose?) Ägypten verlässt.
Ist die Vernichtung der ägyptischen Verfolger vielleicht durch einen weiteren Erdbebentsunami erklärbar, bei dem ja zunächst sich das Wasser von der Küste zurück zieht, um dann später mit Urgewalt wieder zurück zu kommen?
Ein solcher großer Vulkanausbruch hat sicherlich große lokale klimatische Konsequenzen!

These 3: Um das Jahr 300-100 vor Christus herum. Ist das Ende der Römischen Republik(Bürgerkrieg) und der Beginn der römischen Kaiserzeit Folge einer Dürre, die auch das Ende der Seemacht des großen Reiches von Karthago eingeläutet hat?

Gibt es dieses Muster aus wiederkehrenden Dürren wirklich, vielleicht sogar mit periodischen Schwankungen? Und ist dieser Einfluss so stark, dass Völker gesprengt werden können? Wenn ja, dann sollte es auch derartige Zwischeneiszeiten geben, wie Indizien ja vermuten lassen...
Ist es vielleicht eine Folge des Pendelns der Erdachse?

Was sagt Ihr dazu? Ich habe schon öfters dementsprechende Einzelberichte gelesen, doch irgendwie geht das immer unter.

Und hier habe ich noch einen Link zum Thema Paläoklimatologie, und einem Ereignis, das vor etwa 5200 Jahren stattgefunden haben muss, weil es weltweite Anzeichen in den Eisbohrkernen dafür gibt:
https://www.youtube.com/watch?v=cz8DBfzCU
Das erinnert daran, dass es auch Klimafakten gibt, die unberechenbar sind...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (05.01.2017 um 18:02 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 17:34   #2
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 578
Standard

Einfluss des Klimas auf Geschichte
Kleine Google-Suche.
Sorry, bin grade etwas schreibfaul.
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 18:47   #3
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.773
Standard

Ich bin sicher kein Experte auf dem Gebiet, das nur vorweg. Ich habe auf ZDF mal eine Dokumentation aus der Reihe Terra X mit dem Namen "Klima macht Geschichte" gesehen, die ich als Laie sehr interessant fand und auch durchaus empfehlen würde. Die Fragestellung deckt sich praktisch mit dem Thema dieses Threads (auch wenn nicht unbedingt die gleichen Kulturen angesprochen wurden). Von daher wage ich zu behaupten, dass der Zusammenhang zwischen Klima und Geschichte durchaus erforscht wird.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 19:08   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard

Darauf kannst Du Gift nehmen, dass das untersucht wird. Alles was mit Klima zusammenhängt, ist total angesagt in der Wissenschafts-Community.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 19:48   #5
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 578
Standard

Hallo Sakslane, hier kannst du sie noch mal sehen, wenn du willst:
Klima macht Geschichte 1/2

Die Problematik sehe ich auch wie Perfidulo, das Thema dürfte keinesfalls unbeachtet sein. In jedem Fall dürfte eine Verarbeitung desselben in deinem Roman, ElLobo, dessen Plausibilität positiv beeinflussen.
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 20:27   #6
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 485
Standard

Vielen Dank für den Hinweis auf die Doku "Klima macht Geschichte", Nobby Nobbs. Die kannte ich noch nicht. Ich werde den Inhalt dieser Sendungen demnächst näher untersuchen, um Verbindungen zu sehen
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ende großer kulturen, klima

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Experiment: Einfluss der Sternzeichen auf Beziehungsdauer Fufaev Werbung 7 26.04.2015 13:19
Eigener Einfluss f.j.neffe Alternative Heilverfahren 5 21.03.2013 10:29
UFO´s in der Antike ??? Valdor Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 68 17.01.2006 10:21
Hochentwickelte Völker vor den Ägyptern! Spacefluff Ägypten 12 19.06.2005 15:34
Der Mond Und Sein Einfluss lightwarrior Astronomie 0 11.02.2004 13:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.