:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2014, 12:11   #1
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 669
Standard Quantenphysik erlaubt die Zeitreise

Hallo,

hier befindet sich ein interesanter Artikel mit der im Titel genannten Titel.

Der Artikel beginnt mit den Worten:

"Kann man in die Vergangenheit reisen und seinen Großvater umbringen? Ein Modell mit Photonen zeigt, dass die Quantenmechanik diesen Widerspruch aufheben kann - und nebenbei das Konzept der Quantenkryptografie in Frage stellt."

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2015, 01:33   #2
Naum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

İch muss hier etwas klar stellen. Also der Begriff Zeit existiert so nicht.

Das was wir als Zeit wahrnehmen ist eigentlich nur physikalische Energieumformung.

Da dieser Prozess zyklisch ablaeuft gibt es keine Vergangenheit und Zukunft. Die Tatsache das wir İnformation auch nicht laengerfristig im Universum speichern koennen ist ein anderer Beweis, das es keine Zeit geben kann. Zeit und Raum sind konstant Null. Saemtliche Materie und Energie im Universum strebt gegen unendlich aber ohne die Unendlichkeit jemals zu erreichen. Alles im Universum strebt entweder gegen unendlich oder gegen Null.

Die Leere ist Null und Zeit ist ebenfalls Null konstant. Beide groessen existieren nicht.

Das einzige was existiert ist materie und energie. Und beides kann niemals komplett null werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2015, 02:03   #3
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.774
Standard

Zitat:
Zitat von Naum Beitrag anzeigen
İch muss hier etwas klar stellen.
Falsch. Weder musst du das, noch tust du das auch nur ansatzweise. Du schwurbelst nur Unfug vor dich hin.
Zitat:
Also der Begriff Zeit existiert so nicht.
Falsch. Natürlich existiert der Begriff "Zeit". Ich empfehle ein handelsübliches Lexikon als Lektüre.
Zitat:
Da dieser Prozess zyklisch ablaeuft gibt es keine Vergangenheit und Zukunft.
Falsch. Zeit ist nicht zyklisch, wir beobachten eine gerichtete Entwicklung.
Zitat:
Die Tatsache das wir İnformation auch nicht laengerfristig im Universum speichern koennen ist ein anderer Beweis, das es keine Zeit geben kann. Zeit und Raum sind konstant Null.
Falsch. Weder Zeit noch Raum sind Null. Siehe die anderen Threads, die du mit deinem geistigen Durchfall füllst.
Zitat:
Saemtliche Materie und Energie im Universum strebt gegen unendlich aber ohne die Unendlichkeit jemals zu erreichen. Alles im Universum strebt entweder gegen unendlich oder gegen Null.
Falsch. Es gibt im Universum konstante Größen und solche, die gegen einen festen Wert streben oder periodisch sind. Mal ganz davon abgesehen, dass diese Aussage von dir im Widerspruch zu der steht, dass Dinge zyklisch ablaufen würden.
Zitat:
Die Leere ist Null und Zeit ist ebenfalls Null konstant. Beide groessen existieren nicht.
Falsch. Siehe oben.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2016, 23:21   #4
maitreya
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naum: "Da dieser Prozess (Zeit) zyklisch ablaeuft gibt es keine Vergangenheit und Zukunft."

Sake: "Falsch. Zeit ist nicht zyklisch, wir beobachten eine gerichtete Entwicklung."

1. Innerhalb eines offenen (periodischen) Intervalls ist die Zeit logischerweise immer gerichtet.

2. Betrachtet man einen Zeitraum, der über eine Periode hinausgeht, dann scheint die Zeit nicht mehr gerichtet zu sein, sondern zyklisch. Zum Beispiel ist die Bewegung der Erde um die Sonne bis zum 365. Tag einer Beobachtung gerichtet, aber ab dem 366. Tag ist sie zyklisch.

3. Betrachtet man die Aufzeichnungen über das Klima, so scheint sich der Wechsel von Warmzeiten und Kaltzeiten etwa alle 12000 Jahre zu wiederholen. Die Zeit erscheint also insbesondere in größeren Zeiträumen einen zyklischen Charakter zu besitzen.

4. Auch im Mikrokosmos, also in sehr kurzen Zeiträumen, wiederholen sich viele Prozesse zyklisch. Insbesondere die Quantenmechanik nutzt diese Eigenschaft und beschreibt die Raumzeit deshalb mithilfe von (zyklischen) Wellenfunktionen.

Fazit: Ob die Zeit nun gerichtet oder zyklisch ist, hängt vor allem davon ab, ob das beobachtete Intervall offen oder periodisch abgeschlossen ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2016, 23:33   #5
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

o man.............
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 09:43   #6
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.774
Standard

Zitat:
Zitat von maitreya Beitrag anzeigen
Fazit: Ob die Zeit nun gerichtet oder zyklisch ist, hängt vor allem davon ab, ob das beobachtete Intervall offen oder periodisch abgeschlossen ist.
Falsch. Das ist natürlich völliger Quatsch. Was der Autor hier offensichtlich verwechselt sind Zeit und Vorgänge. Selbstverständlich gibt es in der Natur periodische Vorgänge, wie die Bewegung der Erde. Diese wiederholen sich nach Ablauf einer Periode. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass die Zeit als solche danach wieder zurück auf ihren vorherigen Wert gesetzt würde. Andere Vorgänge, die nicht periodisch ablaufen, kehren nicht auf ihren Anfang zurück, nur weil die Periode eines anderen Vorgangs abläuft.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 10:38   #7
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Falsch. Das ist natürlich völliger Quatsch. Was der Autor hier offensichtlich verwechselt sind Zeit und Vorgänge.

Das schien mir so offensichtlich, dass ich es nur mit "o man" kommentiert habe.
Aber du hast natürlich recht es aus zu formulieren, vielleicht hilft es dem Verfasser in einem lichten Moment seinen Irrtum zu erkennen......
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2015, 03:40   #8
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Reden

Zitat:
Zitat von Naum Beitrag anzeigen
İch muss hier etwas klar stellen. Also der Begriff Zeit existiert so nicht.

Das was wir als Zeit wahrnehmen ist eigentlich nur physikalische Energieumformung.

Da dieser Prozess zyklisch ablaeuft gibt es keine Vergangenheit und Zukunft. Die Tatsache das wir İnformation auch nicht laengerfristig im Universum speichern koennen ist ein anderer Beweis, das es keine Zeit geben kann. Zeit und Raum sind konstant Null. Saemtliche Materie und Energie im Universum strebt gegen unendlich aber ohne die Unendlichkeit jemals zu erreichen. Alles im Universum strebt entweder gegen unendlich oder gegen Null.

Die Leere ist Null und Zeit ist ebenfalls Null konstant. Beide groessen existieren nicht.

Das einzige was existiert ist materie und energie. Und beides kann niemals komplett null werden.
Also, mein Vorschlag wäre ja, bevor du die gängige Physik in Frage stellst,
diese erst einmal kennen zu lernen. Dinge, die man nicht kennt, entziehen sich sonst zu leicht einer kritischen Betrachtung...... oder anders gesagt,
hol dir doch mal ein Physikbuch, damit du wenigstens weißt, wovon du da redest...

Übrigens würde ich es begrüßen, wenn du Behauptungen wie "Die Leere ist Null und Zeit ist ebenfalls Null konstant" oder ähnliches begründen und nicht nur aufstellen tätest.
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (10.07.2015 um 03:47 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2015, 12:35   #9
Naum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Einstein hat auch nichts begründet. Dem sind die Leute hinterher gedackelt.

Ich muss auch nichts begründen. Meine Annahme das es Leeren Raum und Zeit nicht gibt, da sie nicht nachweisbar sind, ist wesentlich einleuchtender als Einsteins Zeitdilatation. Seine Raumkrümmung und daraus enstandene Wurmlöcher. Nonsens!

Zeit ist nicht nachweisbar. Das Universum hat keinen Anfang und kein Ende. Information ist nicht für die Ewigkeit speicherbar. Somit gibt es Zeit nicht und das Problem von Anfang und Ende des Universums löst sich damit förmlich im Nichts auf.

Der leere Raum ist ebenfalls nicht direkt nachweisbar. Sondern wird nur durch die Geschwindigkeit der sichtbaren Strahlung so wahrgenommen. Als Ausdehnung.

Wir entstammen aus einem System, der Erde. Welches auf einer Umgebung basiert, die zu 100% aus Atomen besteht. Es gibt auf unserer Erde keinen Leeren Raum.

Warum suchen wir krampfhaft im Universum danach?

Der Zwischenraum zwischen Atomen im Universum mag ein sichtbares Phenomen sein, das heißt aber nicht das es diesen Leeren Raum auch tatsächlich gibt. Weder Energie, noch Gravitation interagieren mit diesem Raum und überspringen ihn einfach.

Das sollte zu denken geben.

Der Leere Raum ist NICHT Teil unseres Physikalischen Universums
!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2015, 16:05   #10
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.774
Standard

Zitat:
Zitat von Naum Beitrag anzeigen
Einstein hat auch nichts begründet. Dem sind die Leute hinterher gedackelt.
Falsch. Einstein hat durch deine Postulate und Gleichungen bisher unerklärte Phänomene erklärt.
Zitat:
Ich muss auch nichts begründen.
Falsch. Siehe Forenregeln. Wenn du hier etwas behauptest, musst du es begründen. Wenn du das nicht kannst, halt die Klappe.
Zitat:
Meine Annahme das es Leeren Raum und Zeit nicht gibt, da sie nicht nachweisbar sind, ist wesentlich einleuchtender als Einsteins Zeitdilatation.
Falsch. Raum und Zeit lassen sich genau so messen wie die Zeitdilatation.
Zitat:
Seine Raumkrümmung und daraus enstandene Wurmlöcher. Nonsens!
Falsch. Wurmlöcher sind keine zwangsläufige Folge einer gekrümmten Raumzeit, sondern nur eine mögliche Geometrie von vielen.
Zitat:
Zeit ist nicht nachweisbar.
Falsch. Kauf dir eine Uhr.
Zitat:
Das Universum hat keinen Anfang und kein Ende.
Falsch. Siehe oben.
Zitat:
Information ist nicht für die Ewigkeit speicherbar.
Falsch. Siehe anderer von dir zugemüllter Thread.
Zitat:
Somit gibt es Zeit nicht und das Problem von Anfang und Ende des Universums löst sich damit förmlich im Nichts auf.
Falsch. Siehe oben.
Zitat:
Der leere Raum ist ebenfalls nicht direkt nachweisbar. Sondern wird nur durch die Geschwindigkeit der sichtbaren Strahlung so wahrgenommen. Als Ausdehnung.
Falsch. Kauf dir ein Lineal.
Zitat:
Wir entstammen aus einem System, der Erde. Welches auf einer Umgebung basiert, die zu 100% aus Atomen besteht. Es gibt auf unserer Erde keinen Leeren Raum.
Falsch. Wir können auf der Erde ein Vakuum herstellen, das besser ist als im Weltraum.
Zitat:
Warum suchen wir krampfhaft im Universum danach?
Wir suchen es nicht, wir haben es experimentell gefunden.
Zitat:
Der Zwischenraum zwischen Atomen im Universum mag ein sichtbares Phenomen sein, das heißt aber nicht das es diesen Leeren Raum auch tatsächlich gibt. Weder Energie, noch Gravitation interagieren mit diesem Raum und überspringen ihn einfach.
Falsch. Siehe oben.
Zitat:
Das sollte zu denken geben.
Wozu du offenbar aber nicht fähig bist.
Zitat:
Der Leere Raum ist NICHT Teil unseres Physikalischen Universums
Falsch. Siehe oben.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quantenphysik und Bewusstsein DHPSchuster Psychologie & Parapsychologie 58 04.11.2012 01:21
"Ohne Gott ist alles erlaubt?" Groschenjunge Religion 13 03.06.2012 13:30
PID erlaubt Acolina Politik & Zeitgeschehen 1 08.07.2011 00:59
Quantenphysik: Wie ein eisiger Blick zum Urknall Zeitungsjunge astronews.com 0 21.03.2011 19:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:37 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.