:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Intern > Ankündigungen & Informationen

Ankündigungen & Informationen Wichtige Mitteilungen an unsere Foren-Mitglieder und Informationen z.B. zu Login-Problemen. Forenregeln!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.12.2002, 14:59   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.886
Pfeil

Hallo zusammen,

ab und an bekomm' ich Mails bzw. ist es auch hier im Forum Thema, dass die Grenzwissenschaften (respektive Beiträge hier im Forum) "gefährlich" seien, z.B. weil sie Paranoia auslösen, ängstigen, verwirren, irritieren, beunruhigen etc. pp. oder ganz einfach dazu verleiten, Falsches für richtig zu halten.

Deshalb möchte ich einmal einen Text, den ich vor mehr als einem Vierteljahrhundert entdeckte und der seitdem zu so etwas wie meiner Lebensmaxime geworden ist, hier als eine Art "Gebrauchsanweisung" für den Umgang mit den Grenzwissenschaften und mit diesem Forum hereinstellen:

Zitat:
Der Sohn des Kesa aus Kalamo kam einmal zum Buddha und klagte: "Meister, jeder Priester und Mönch erhebt mir gegenüber seinen Glauben zum einzig wahren und verurteilt den Glauben der anderen als falsch. Zweifel quälen mich, weil ich nicht weiß, welchen Worten ich folgen soll."

Der Buddha erwiderte: "Deine Zweifel sind gerechtfertigt, Sohn des Kesa. Höre meinen Rat: Glaube nichts auf bloßes Hörensagen hin; glaube nicht an Überlieferungen, bloß, weil sie alt und durch viele Generationen gegangen sind; glaube nichts aufgrund von Gerüchten oder weil viel darüber geredet wird; glaube nichts, bloß, weil es ein alter Weiser bezeugt; glaube nie etwas, weil Vermutungen oder langjährige Gewohnheit dich verleiten es für wahr zu halten; glaube nichts auf die bloße Autorität deiner Lehrer und Geistlichen hin.

Was jedoch nach eigener Erfahrung und Untersuchung mit deiner Vernunft übereinstimmt und zu deinem eigenen Wohle und Heile wie zu dem aller anderen Wesen dient, das nimm als Wahrheit und lebe danach!"

(Anguttara Nikaya)
In diesem Sinne herzliche Grüße
Eure Acolina

P.S. "Eigene Erfahrung und Untersuchung" - Logik & Empirie trennen den Weizen von der Spreu
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.