Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2018, 11:51   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.600
Standard Buch Butter: Nichts ist, wie es scheint. Über Verschwörungstheorien

Neues Buch
Zitat:
Michael Butter, "Nichts ist, wie es scheint. Über Verschwörungstheorien". Suhrkamp, Berlin 2018, 240 Seiten; 18 €.
Mässige Besprechung in Zeit Online

Zitat:
Sie sind nicht alle verrückt

Verschwörungstheoretiker, erklärt uns Butter, seien nicht einfach verrückt. Die meisten von ihnen bauen ihre Weltwahrnehmung auf Prinzipien auf, die auch die sogenannten normalen Menschen teilen: menschliche Handlungsfähigkeit, Komplexität und Opazität. Der Lauf der Geschichte kann von Menschen beeinflusst werden, auch zwischen entfernten Ereignissen können komplexe Zusammenhänge bestehen und nicht alles ist so, wie es auf den ersten Blick erscheint. Das Offensichtliche anzweifeln, Theorien spinnen, kognitive Dissonanzen ausblenden, all das sind Kulturtechniken, die auch seriöse Wissenschaftler anwenden. Die Stärke von Butters Buch liegt darin, eine methodische Kontinuität zwischen dem kritischen und dem konspirationistischen Geist anzudeuten, zugleich aber deutlich zu machen, dass zwischen ihnen ein Unterschied ums Ganze besteht.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten