Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.07.2017, 10:35   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.813
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich habe den Freitag schon eine Weile nicht mehr gelesen, aber wir beide scheinen SEHR unterschiedliche Vorstellungen von den Begriffen 'neoliberal' und 'Wutbürger' zu haben......
Kann schon sein. Meine persönlichen Definitionen:

"Neoliberal"
  • Glaube an die Allmacht, Allgütigkeit und den unzweifelhaften weltweiten Erfolg des so genannten "freien Marktes"
  • Verdrängung jedes Gedankens an Elend, Verelendung, an die Tatsache, dass Marx Recht hatte, an eine bessere Zukunft etc.
  • Gewalt (mitunter Sadismus) als Fundament der Gesellschaft (teilweise Verschleiert durch Konstruktionen wie "Recht" oder "Notwehr")
  • (In Bezug auf Deutschland möglicherweise Mitgliedschaft oder sogar Unterstützung in einer politischen Partei, die sich nicht ausdrücklich gegen Zwangsarbeit in Schule und SGB II ausspricht
"Wutbürger"
  • Tritt meist als Demonstrant auf, gelegentlich als Täter des "schweren Hausfriedensbruchs" oder von Mordversuchen
  • Argumente oft: "Das wird man ja wohl noch mal sagen dürfen!", "Das haben uns die Grünen eingebrockt!", "Das ist ja Links!" etc.
  • "Konservative", oft dörfliche oder anderweitig traditionelle Sozialisierung (Schützenvereine, CDU- oder SPD-Ortsverband)
  • Vehementes Eintreten für das Recht, Menschen Gruppenweise oder einzeln zu beleidigen, oft verschleiert als "freie Meinungsäußerung". Wird auch häufig praktiziert
Die Schnittmenge beider Gruppen hält Ken Jebsen alias Moustafa Kashemi für einen Journalisten, die AfD für eine "ganz normale demokratische Partei", die selbstverständlich "neutrale Berichterstattung" in ÖR-Medien verdient, die man anderweitig heftig kritisiert, und liest eben die Szenetypische Yellow Press wie den Freitag, "Tichys Einblick", "eigentümlich frei", mitunter auch merkbefreite Vollhonks wie Albrecht Müller oder Matthias Bröckers. Ich denke, dahinter steckt dann ein Zustand, wie man ihn sonst eigentlich nur aus der Psychiatrie kennt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten