Thema: Sternzeichen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.01.2007, 20:30   #13
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Es sind nicht die Sterne, die unser Schicksal bestimmen, sondern wir selbst. Es ist unser eigenes „Ich“.
Unsere Wesensart ist derart in die kosmische Kette eingefügt, dass bei der Abwicklung des Urplanes der einzelne Mensch zu bestimmten Zeiten seines Erdendaseins gerade das Schicksal erleben muss, welches ihn in der Entwicklung weiterbringt und für ihn zweckmäßig ist.

Die Sterne sind also vollkommen unschuldig am Glück oder Missgeschick eines Menschen. Wir sind ganz einfach alle Sklaven unserer Leidenschaften, Gewohnheiten und gehorchen ihnen blind. Die Gestirne regeln als „Diener Gottes“; nach seinem Willen, gesetzmäßig, die kosmischen Verhältnisse innerhalb unseres Sonnensystems, ähnlich wie die Organe ihre Funktionen in unserem Körper ausüben. Wie der einzelne Mensch sich mit seiner geistigen,
seelischen und körperlichen Verfassung den sich ständig
ändernden kosmischen Verhältnissen gegenüber in Harmonie oder Disharmonie befindet, wird er sich entweder gesund, froh, frisch, frei und zufrieden fühlen, oder bei Disharmonie krank, unzufrieden und melancholisch.
http://www.sternwelten.at/download/j...low_band_I.pdf

C.G. Jung hat die Menschen in vier Grundtypen eingeteilt, Denktypen, Fühltypen, Realtypen und Willenstypen.

Keiner verkörpert jemand zu 100%. Wir sind ganz einfach alle Mischtypen.

Jeder hat es selbst in der Hand, was er aus seinem Leben macht.
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten