Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.08.2002, 23:06   #12
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Wenn man an einer Prophezeiung vorbeigeschrammt sein will so ist dies wohl eher ein subjektives empfinden der menschen. hoffentlich kleine erläuterung :

Nostradamus hat seine Vorhersagen in Versen verfasst die man bisher nicht allzu genau interpretieren kann. andere Propheten (und auch der "meister") nennen so gut wie nie jahreszahlen und wenn doch dann müssen diese nicht mal stimmen. nostradamus sagte u.a. auch den abwurf einer atombombe auf paris voraus - meinen zumindest diejenigen die glauben seine zeilen entschlüsselt zu haben. dadurch setzt sich dieser gedanke bei den lesern dieser interpretation fest. passiert es nun nicht, und meint man es hätte gerade passieren können, dann ist es nur ein subjektives wunschdenken, dass die prophezeiung sich erfüllt (bei einer atombombe wäre es nicht gerade wünschenswert).

nächstes (besseres) beispiel: die vorhersagen zum dritten weltkrieg. ich las da immer wieder etwas von ungenauen zeitangaben, auf jedenfall zwischen 1997 und 2006 soll es einen kurzen heftigen weltkrieg geben. dies sagen viele propheten - so zumindest unsere subjektive interpretation derer texte. passiert bis 2006 nichts, so sind wir erleichtert und glauben "entkommen" zu sein - und das da etwas nicht stimmte.

ich hoffe ihr versteht worauf ich hinaus will kennt man die vorhersagen oder ließt sie nach einem bestimmten ereignis, vergleicht man dieses mit der vorhersage und meint, "hey da fehlt doch was, das war nicht die vorhersage" - und schon glaubt man knapp entkommen zu sein. alles nur wunschdenken (und vielleicht noch telepathie wer weiss)

Zwirni
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten