Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.01.2010, 07:57   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.129
Standard

Zitat:
Zitat von hhuent Beitrag anzeigen
Lässt sich so ein - zugegebenermaßen verrückter -Fall konstruieren? Ein unterschlächtiges Mühlrad bekommt während regenreicherer Zeiten von einem Bach mit sehr geringem Gefälle genügend Wasserdruck, um sich zu drehen. Was müsste passieren, damit in regenschwachen Zeiten Wasser den Bach zurückfließt und und das Mühlrad sich rückwärts dreht?
Eine Pumpe.
Allerdings würde ich während des Hochpumpens das Wasserrad umgehen, da sonst die Pumpe mehr Leistung braucht. Man pumpt das Wasser normalerweise durch ein seperates Rohr zurück nach oben. Das ganze heisst dann Speicherkraftwerk.
In der Schweiz werden die Stauseen nachts mit Pumpen gefüllt, die auf billigem Atomstrom aus dem Ausland laufen, damit man am Tag dann mehr teuren Wasserstrom verkaufen kann. Ist eine lohnene Sache und nicht gerade neu.
Zitat:
Damit wäre eine Art simulierte Gravitationsanomalie zustande gekommen.
Daran ist nichts abnormales. Die Gravitation wird beim Leeren des Stausees genutzt, um Arbeit zu verrichten und beim Füllen wird sie durch mechanische Arbeit überwunden.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten