Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2004, 19:36   #4
JeeJae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja – dieses Experiment ist schon seit einigen Jahren bekannt.
Wenn man will kann man auch tatsächlich das beschriebene hören.
NUR – dies als Beweis zu benutzen, das alle Tonbandstimmen frei erfundenes Wunschhören wären ist doch ziemlich dünn!
Dieses Phänomen ist unter den Tonbandstimmenforscher auch bekannt!

So wurde bereits in den 80er Jahren von einschlägigen Gruppen auf das Problem des Wunschhörens hingewiesen.
Natürlich gibt es immer wieder die Gefahr in einer Einspielung Worte zu hören die es so gar nicht gibt – bzw. man interpretiert etwas hinein das man gerne hören möchte.
Es gibt diese Phänomen auch im Kollektiv – einer sagt vor und alle anderen hören exakt das was vorgegeben wurde (wie bei Pink Floyd).

In Gruppen wird gerne so gearbeitet, dass der jenige, der die Jenseitsstimme zuerst hört einmal wartet, bis alle anderen Teilnehmer auch etwas heraus gehört haben – oder auch nicht. Dann vergleicht man die Ergebnisse und kommt so zu einem gemeinsamen Nenner.
Es gibt so viele Beispiele bei denen es eindeutig KEIN Wunschhören sein kann.
Da werden Namen von Teilnehmern genant – so deutlich das es keinen Zweifel gibt.
Ich habe selber schon viele gehört!
Die Pink Floyd Story ist gut um die gefahren des Wunschhörens zu erklären (dies macht die Tonbandstimmen-Pionierin Hildegard Schäfer in ihrem Buch „Stimmen aus dem Jenseits“ von 1977 übrigens gleich zu beginn ihres Buches!).
Jedoch sicher nicht um das ganze Phänomen als „Einbildung“ abzutun und zu erklären!!
  Mit Zitat antworten