Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.11.2017, 17:23   #30
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.198
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
OK, dann belege bitte, wo Einstein die Zeit zwischen dem eingetretenen Ereignis und der Beobachtung durch den "außenstehenden Beobachters" berücksichtigt hat.
Den findest du in jedem guten Buch über Relativitätstheorie. Mal davon abgesehen, dass du hier Behauptungen aufstellst, die nicht nur der Relativitätstheorie, sondern auch den Beobachtungen widersprechen, weshalb es an dir ist, diese zu belegen.
Zitat:
Auch hier hätte ich gerne einen Beleg. Und bitte nicht diesen Beleg:

Denn hier handelt es sich nur um die Änderung (Verringerung) eines Energiegehaltes, das nichts mit einem absoluten Wert zu tun hat.
Auch hier liegt es an dir, deine Behauptungen zu belegen.
Zitat:
Typisch deine abgehobene und destruktive Argumentationslinie.
Das kommt dir nur so vor, weil du sie offenbar nicht verstehst. Deshalb fehlen dir auch die Argumente dagegen.
Zitat:
Jede Welle kann auch als Teilchenstrom definiert werden. Wie lautet das Teilchen zu dieser Welle? Und welche Massenzuordnung müsste sie haben?
Gravitonen haben den Spin 2 und die Masse 0. Letzteres folgt aus der Messung der Geschwindigkeit von Gravitationswellen und dem Vergleich mit der Lichtgeschwindigkeit, die im August gelungen ist, als man die Verschmelzung von Neutronensternen gemessen hat. Ersteres folgt aus der Messung der Polarisation von Gravitationswellen im gleichen Monat durch eine gemeinsame Beobachtung von LIGO und VIRGO.
Zitat:
Der Rest deiner Argumente ist nur "Ich großer Professor, Du nichts!".
Falsch. Deine Äußerung belegt nur, dass du meine Argumente nicht verstanden hast.
Zitat:
Alle für mich sprechende Argumente sind irrelevant und für dich nicht einmal eines Gedanke wert.
Falsch. Deine "Argumente" sind schlicht und ergreifend falsch, weil sie offenbar auf falschen Annahmen und / oder Unkenntnis basieren.
Zitat:
Klar dein Elfenbeinturm ist hoch und Du bekommst offensichtlich viel Geld dafür, jede Überlegung die Dir nicht in dein Konzept passt abzuschmettern.
Falsch. Du hast offenbar keine Ahnung von der tatsächlichen Arbeit eines Physikers. Es geht ja gerade darum, neue Theorien zu ergründen. Aber dafür bringt es nichts, irgendwelche "Ideen" zu debattieren, die in sich inkonsistent sind oder Beobachtungen widersprechen.
Zitat:
Wie viel Neuentdeckungen hast Du übrigens in deinem Job bereits gemacht?
Ich schätze die waren alle irrelevant.
Falsch. Wenn sie das wären, wären sie wohl kaum in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht, mal ganz davon abgesehen, dass man so einen Job ohne neue Erkenntnisse gewonnen zu haben gar nicht erst bekommt.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten