Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.11.2017, 22:39   #10
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.169
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Könnte es auch eine Form der dunklen Energie geben, die sich irgendwie in so etwas wie Behälter sperren und als Antischwerkraftantrieb nutzen? Könnte dies vielleicht der Kern der UFO-Verschwörung sein?
Das würde voraussetzen, dass dunkle Energie mit den Wänden des Behälters oder einem geeignet erzeugten "Kraftfeld" wechselwirkt. Auf eine solche Wechselwirkung gibt es aber keinerlei Hinweise, denn dann müssten wir auch "im Alltag" diese Wechselwirkung spüren, da sich die dunkle Energie überall befindet.
Zitat:
( das könnten vielleicht auch geladene Schwarze Löcher oder ein Holeum ( http://en.wikipedia.org/wiki/Holeum sein)
Nein. Solche Objekte würden eine Anziehung bewirken und keine beschleunigte Expansion.
Zitat:
In wie weit ist dunkle Energie Materie mit negativer Masse?
Das kommt auf das Modell und die Definition der Masse an. Die Energiedichte und die inertiale Masse der dunklen Energie können nicht negativ sein - wenn dem so wäre, könnte sich dunkle Energie aus dem nichts bilden und dabei Energie freisetzen. Das Vakuum wäre instabil. Das ist aber (offensichtlich) nicht der Fall, denn dann gäbe es unser Universum nicht.
Zitat:
Könnte sie teilweise tachyonischer Natur sein?
Nein. Tachyonen verletzen die Kausalität.
Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Aber wenn man davon ausgeht, dass sich baryonische Materie jeweils anzieht und die beschleunigte Expansion des Universums scheinbar exakt das Gegenteil verursacht und man zusätzlich postuliert, dass es sich bei der Dunklen Energie um "Teilchen" handelt, dann müsste man diese Materie als negative, oder wenn man von der Lorentztransformation ausgeht als "imaginäre" (Vergleiche Rechnen mit Komplexe Zahlen) Materie ansehen (Baryonische Materie und negative/imaginäre Materie würden einander abstoßen). Dann aber müssten diese Teilchen tachyonisch sein. Das könnte auch der Grund sein, weshalb wir sie, abgesehen von der Gravitation auch nicht anders messen/beobachten können (oder Du definierst eine Quanten/Branenbewegung, wie z.B. im Randall-Sundrum-Modell RS1 oder 2).
Nein, das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. "Imaginäre Massen" oder "negative Massenquadrate" beziehen sich auf Inertialmassen, also Ruhemassen. Da sich solche Teilchen aber schneller als das Licht bewegen würden, ist ihre relativistische Energie (kinetische Energie und Ruheenergie) insgesamt wieder positiv, und sie bewirken insgesamt eine Anziehung.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten