Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.07.2017, 22:06   #83
Sancho
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.03.2010
Beiträge: 1.055
Standard

Jetzt erst habe ich diesen Thread entdeckt.

venkmann: Alles was uns umgibt (Materie), Luft, Land, Feuer, Wasser, Menschen, Tiere etc. ist/wäre unreal?

Wird dies alles nicht letztendlich erst durch unser Nachdenken darüber real. Und dadurch, daß wir uns mit anderen über diese Realität verständigen und zu einem Konsens kommen.

Ich weiß leider nicht mehr, wo ich das her habe: Das Gehirn eines Mannes schaltete so verquer, daß er alles, was man an ihn herantrug, immer als schon geschehen erlebte. Beispiel: Sein Sohn teilt ihm den plötzlichen Tod eines Bekannten mit und dessen Beerdigung am nächsten Tag und daß man da gemeinsam hingehen würde.
Der Mann schimpft mit seinem Sohn, mit so etwas mache man keine Späße. Er, der Sohn, wisse doch, daß man schon bei der Beerdigung dieses Bekannten gewesen sei.
Alles Neue läuft bei diesem Mann also immer über den Teil des Gehirns, der mit Erinnerung zu tun hat.

Ich selber kann mich lebhaft an einen Traum erinnern, in dem ich Töne hörte. Ein Ton muß besonders eindrücklich gewesen sein, denn er hatte eine sehr schöne hellgrüne Farbe. Das war erstaunlich und neu für mich: Ein Ton hatte eine Farbe.
In unserer gewohnten, gelernten und im Konsens mit anderen verinnerlichten "Realität" kam diese Verbindung von einem bestimmten Ton und einer dazugehörenden Farbe ja nicht vor.
Sancho ist offline   Mit Zitat antworten