Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.06.2012, 00:59   #34
Exiguus
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Exiguus
 
Registriert seit: 09.06.2010
Beiträge: 1.208
Standard

Tja, da kann ich als Indienkenner JB nur zustimmen.
Zudem: Fakten über Indiens Vergangenheit sind selbstverständlich da und verfügbar.
Vielmehr ist es so, dass unsere Megalithen um Jahrtausende veraltet wurden.
Mit anderen Worten: Unsere europäische Chronologie ist absoluter Nonsense, wie der gute Armin Risi auch.
Vielleicht hat er in seinem Leben zuviel Ganja geraucht oder zu oft Hare Krishna gechantet oder oder.
Indien kann dauerhafte, intensivste Fieberträume auslösen, wie das Studium der Kabbala oder Palmblatt-Readings, wenn man nicht
hellwach bleibt. Viveka nennt man das unter Yogis und Sadhus.
http://wiki.yoga-vidya.de/Viveka

Uns hat mal früh morgens, als wir mit so ner alten indischen Karre auf dem Weg von Mysore in den Dschungel waren und unter einem riesigen Regenbaum eine Reifenpanne reparieren wollten, so ein netter originaler Sadhu, der gerade des Weges daherkam, beim hochhieven des Wagen geholfen, der unten schon so durchgerostet war, dass der Wagenhaber durchbrach. Meine 2 Mädels hatten natürlich keine Lust zu einer solchen Anstrengung und wären wegen des Regens am liebsten im Wagen geblieben, bis ihnen klar wurde, dass es nur der Baum war. Mein bis heute bester brahmanischer Freund namens Omprakash war zwar ein saustarker Märchenerzähler, der das Ramayana und das Mahabharata auswendig rauf und runter beten konnte, aber leider zu schwach, um allein die Karre hochzuheben. Ich bedankte mich jedenfalls nach dem Reifenwechsel bei dem starken Sadhu mit einem schönen Bakschisch und er ging wieder lächelnd meditierend seines Weges.

Er sah ungefähr so aus:
http://www.google.de/imgres?q=sadhu&...30,s:310,i:218

Geändert von Exiguus (15.06.2012 um 01:27 Uhr).
Exiguus ist offline   Mit Zitat antworten