Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.09.2003, 23:06   #19
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich bin kein Christ. Dennoch schließe ich nicht aus, dass dieses Grabtuch nicht das von Jesus sei. Man sollte den historisch fundierten Weg schlichtweg zurückverfolgen. Auch sollte man die Wunden, und somit der tödliche Herzstich durch die Lanze beachten!
Man geht davon aus, dass die meisten Ikonen vom Grabtuch entstammten. Denn alle Bilder weisen eine frappierende Ähnlichkeit der Gesichtszüge auf. So sind auf jedem Bild zwei Haarstränchen zu sehen. Auch andere Details sind zu beobachten.

Die Dornenkrone erhielt zudem eben nicht jeder Gekreuzigte, und schon gleich nicht jeder religiöse Fanatiker. Wer das behauptet, sollte selbst mit Nagel und Hammer an ein Kreuz geschlagen werden! Oder wer behauptet denn, dass jeder Fanatiker eine Dornenkrone erhielt? Die Krone galt rein zum spöttischen Zweck. Natürlich kann ebenso das lateinische I.N.R.I. (Iesus (=Jesus) Nazarenus Rex Iudaeorum) nur dem gekreuzigten Jesus gegolten haben.

Studierte Historiker zum Fachbereich können hierzu mehr sagen...

Ich würde kaum die Bibel als historischen Beleg anerkennen, da im Laufe der Jahrhunderte womöglich immer wieder Änderungen vorgenommen worden sind. Abschriften könnten somit fehlerhaft sein. Das ist auch der gravierende Punkt! Die älteste Bibel stammt nämlich aus dem 7. Jahrhundert (oder ein Jahrhundert danach).

In der Bibel steht:

Zitat:
Da kommt Simon Petrus, ihm folgend, und ging hinein in die Gruft und sieht die leinenen Tücher liegen, 7 und das Schweißtuch, welches auf seinem Haupte war, nicht bei den leinenen Tüchern liegen, sondern besonders zusammengewickelt an einem Orte.
Was für sieben Tücher, wenn in Turin nur eine einzige Lake liegt? Entweder es unterliefen Fehler bei den Abschriften, den Vervielfältigungen des Neuen Testamentes, oder der Petrus sah alles siebenfach! Es wäre daher unverzichtbar, die Ur-Texte zu finden. Vielleicht steht aber etwas in den Qumran-Rollen. Unsere Bibel ist allerdings eh nicht vollständig, was die Bücher betrifft! Die "bitterböse" katholische Kirche unternahm selbst eine Auswahl. Die nicht vorhandenen Bücher aus der Bibel nennt man daher die Apokryphen (oder auch Pseudepigraphen.). Ich bin der Meinung, dass wenn es sich um das originale Grabtuch Jesu handelt, den Evangelienschreibern vermutlich Fehler wegen dem historischen Bezug unterlaufen sind. Die Evangelien wurden bekanntlich erst viel später verfasst…und womöglich wurde ständig hier und da etwas umgeschrieben, was die kleinen Details betrifft.

Hierzu ein interessanter Link: http://www.j-lorber.de/jl/bibel/0-bibel.htm

(Argh! Jetzt neigt das Thema immer mehr in Richtung Kirchenlehre)
  Mit Zitat antworten