Thema: Freimaurer?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.04.2008, 12:23   #24
Schechina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Freimaurer

Nach Ketzerverfolgung, Hexenwahn und Religionskriegen, die Europa bis zum Ende des 17. Jahrhunderts aufgewühlt hatten, breitet sich unter den Menschen guten Willens eine tiefe Sehnsucht nach brüderlicher Gesellschaft aus.

In der Auseinandersetzung mit der scholastischen Philosophie des Mittelalters formuliert der englische Aufklärer John Locke (1632 - 1702) seine Toleranzgedanken.

Das wahre Wesen Gottes ist der menschlichen Erkenntnis entzogen. Folglich ist jeder Streit hierüber müßig. Hieraus folgt für Locke die Forderung nach Toleranz.

Der Staatsrechtler und Philosoph David Hume (1711 - 1776) stellt den mönchischen Tugenden des Mittelalters die bürgerlichen Tugenden der Humanität, des Wohlwollens und der Freundschaft gegenüber.

Diese Gedanken finden bereits im 17 Jahrhundert Eingang in einige schottische und englische Bauhütten, als sie aufgeklärte Bürger und Adlige als fördernde Mitglieder annahmen.

Aus einer Broschüre der Freimaurer
Freimaurerei Kein Geheimnis

Um nicht nur in der Theorie darüber zu schreiben, besuchte ich nun einige Male, die Gästeabende der Brüder Freimaurer.

Denn man sieht nur mit dem Herzen gut, ich fühlte mich ausgesprochen wohl,
wurde sehr gut integriert und auch die Themen waren höchst anspruchsvoll.

Sicher ist auch das von Loge zu Loge unterschiedlich, aber aus eigenem Erleben kann ich nur sagen tolle Leute.

Sie lassen ganz sicher nicht einfach ihre Frauen verschwinden. Vielleicht handelte es sich aber gar nicht um echte Freimaurer, denn der Begriff ist nicht geschützt.
Logen wie der Fraternitas Saturni sind von der VGLvD nicht anerkannt.

LG. Schechina
  Mit Zitat antworten