Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.11.2007, 16:35   #6
Heintel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Akuma
Also...ein großes "aha" hab ich jetzt nicht gerade empfunden...
wäre schön wenn du auch näher erklären würdest, wie genau unser Zeitgefühl uns um die Wirklichkeit betrügt.
Hmmm...ja, das hatte ich befürchtet, deshalb ja auch meine Frage. Ich habe aufgrund des Seitenkonzepts immer nur wenig Platz für Text. Bei komplexen Themen vielleicht auch zu wenig, um alles nachvollziehbar zu erklären, wie möglicherweise hier auch.

Im Wesentlichen ging es mir um die Idee, dass wir die Zeit, obwohl wahrscheinlich eine begehbare Dimension wie jede andere auch, aufgrund unserer menschlich-makroskopischen Begrenztheit nur an der Oberfläche war genommen werden kann, obwohl sie sich doch wölbt (im Irrgarten dargestellt) und es daher auch Abkürzungen mitten durch geben muss, ja sogar freie Beweglichkeit in jeder "Richtung", hin und her und zurück und so weiter (ebenfalls im Irrgarten dargestellt).

Auch das "Wie" in der Überschrift ist vermutlich missverständlich formuliert, es müsste wohl eher heißen, "dass" wir als Menschen um die mehrimensionale Wirklichkeit betrogen werden, denn wie und warum genau, weiß ich ja nun auch nicht.

Tja, jedenfalls danke schonmal für das Feedback; vielleicht fallen mir ja noch etwas präzisere Formulierungen ein; verlängern geht aufgrund des Website-Konzepts leider nicht.
  Mit Zitat antworten