Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.03.2013, 19:31   #8
tobi22
Jungspund
 
Registriert seit: 15.03.2013
Ort: Jüterbog
Beiträge: 12
Standard

Hallo aule,

Gute Frage die hab ich mir auch gestellt. Pioniere in dieser Forschung sind Ernst Senkowski, Fridelio Köberle, Hans Otto König und weitere (Schlagwort bei YouTube : Transkommunikation) die dies zu ihrer Lebensaufgabe gemacht haben. Sie sind der Meinung das die ''Jenseitigen'' uns mitteilen wollen das es lediglich den Körpertot gibt und keinen Seelentot. Das was wir als Seele oder Geist bezeichnen soll als Schwingungsfeld weiter existieren. Was auch mittlerweile meine Meinung geworden ist sie Teilen sich mit, fragen nach Hilfe und bauen zu einem einen intelligenten Bezug auf. Es gab auch mal in 1970iger eine Fernsehsendung auf rtl plus und die Sendung hieß ''Unglaubliche Geschichten'' da hat der Hans Otto König mit einer Frau zusammen über eine Transkommunikations Anlage mit ihrer verstorbenen Tochter kommuniziert die sich auch mit Namen mitteilte. Und diese Stimme hat erzählt so Zitat ''haltet die Kontakt Brücke offen'' denn hat er gefragt warum und die Antwort war ''damit ihr uns nicht vergesst''. Bei mir hat sich mal ein ehemaliger Bekannter gemeldet und da war ich ehrlich gesagt ganz schön gerührt, weil ich das nie für möglich gehalten hätte. Ich glaub schon das sie nicht vergessen werden wollen und uns auf das weiter existieren der Seele aufmerksam machen wollen.

Den Schriftsteller kenn ich noch nich, da werd ich doch mal nachstöbern.


@Manx
Faradayscher Käfig benutz ich noch um Funkwellen ab zu schirmen

Geändert von tobi22 (15.03.2013 um 19:36 Uhr).
tobi22 ist offline   Mit Zitat antworten