Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2010, 14:18   #8
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.939
Standard

Ja, die Argumentation ist verkürzt. Ich denke dennoch, dass das Wort "Sonderangebot" oder "Preisnachlass" schon allein einen Kaufreflex auslöst, der alle anderen Effekte bei weitem übersteigt. Das mit den "Fixkosten" (das ist ein Scheissname für diese Erscheinung) ist höchstens ein Argument dafür, mehr billiger zu verkaufen. Natürlich gibt es Situationen, in denen "etwas mehr" teurer wird. In BWL-Lehrbüchern. Damit man als Betriebswirt eine Ausweichmöglichkeit hat, wenn einer das ganze etwas unethisch findet.

In der Realität gewinnt nun mal nicht das Paar Schuhe für 100 €, sondern Deichmann, obwohl man da pro Zeiteinheit mindestens genauso viel Geld für Schuhe ausgibt, als würde man sich vernünftige Schuhe kaufen. Und hat dazu noch unbequeme Schuhe.

Die Frage ist, was uns das zu Area 51 lehrt. Ausser, dass auch da immer (Zäune, Hardware, Kryptographie, Beschäftigte, alles...) das "Sonderangebot" gekauft wird, und man mit diesen Grundlagen größte Probleme hat, auch nur ganz "normale" Geheimnisse zu verbergen (über die "Ramjet"-Forschung da weiss man zB mittlerweile recht gut Bescheid).
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten