Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.04.2010, 17:47   #1
teefee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 23 gute Gründe Grünen Tee zu trinken!

23 gute Gründe Grünen Tee zu trinken

Es ist ja schon lange kein Geheimnis mehr -

grüner Tee ist besonders gut für die Gesundheit.

Fast täglich gibt es neue Studien die das belegen.

Wer täglich 3 - 4 Tassen davon trinkt,

tut seinem Körper einen großen Gefallen. Es ist

erstaunlich, wie vielfältig und

zahlreich die wohltuenden Wirkungen von grünem Tee
sind. Wir möchten Ihnen hier
einmal einen kleinen Auszug über die bisher
vorliegenden Studienergebnisse
vorstellen.
1. Grüner Tee schützt vor Krebs Grüner Tee hilft durch seine Antioxidantien, das Krebsrisiko zu
reduzieren.
Die Antioxidantien sind in etwa 100-fach stärker als
Vitamin C und 25-fach stärker als Vitamin E.
(Jedes Antioxidans neutralisiert allerdings
verschiedene freie Radikale in verschiedenen Geweben, daher wird auch die Einnahmevon Vitamin C und E empfohlen!)
2. Grüner Tee schützt das Herz Grüner Tee hilft, Herzkrankheiten und Schlaganfällenvorzubeugen, indem er den Cholesterin- und Fettstoffwechsel günstig beein-flusst.Nach einem Herzinfarkt
beschleunigt er die Genesung.
3. Grüner Tee und Anti-Aging Polyphenole, eine spezielle Klasse an Antioxidantien,können freie Radikale effizient bekämpfen, verlangsamen dadurch Alterungsprozesse und fördern die Langlebigkeit.
4. Grüner Tee und Gewichtskontrolle
Grüner Tee kann beim Abnehmen helfen. Er verbessert
die Fettverbrennung und erhöht die
Stoffwechselrate (Grundumsatz) auf natürliche Art.
Einige Tassen helfen, etwa 70 zusätzliche Kalorien pro Tag zu verbrennen, was schon eine Abnahme um einige zusätzliche Pfund bedeuten kann.
5. Grüner Tee und gesunde Haut Antioxidantien in grünem Tee schützen die Haut vorfreien Radikalen, welche Falten und Hautalterung verursachen. Auch ein Hautkrebsschutz wird diskutiert.
6. Grüner Tee und Arthritis-Schutz
Grüner Tee kann helfen, das Arthritisrisiko zu reduzieren, da er das Knorpelgewebeschützt, indem er entzündliche Enzyme blockiert, die das
Knorpelgewebe angreifen können.
7. Grüner Tee beugt Osteoporose vor
Der Fluoridgehalt in grünem Tee hilft, Knochen und
Zähnezu stärken. Täglicher Konsum kann dazu
beitragen, die Knochendichte zu erhalten.
8. Grüner Tee kann den Cholesterinspiegel senken
helfen
Grüner Tee hilft, Cholesterinwerte zu senken, und
auch das Verhältnis von "gutem" (HDL) zu
"schlechtem"(LDL)Cholesterin zu
verbessern, indem es den LDL-Spiegel reduziert.
9. Grüner Tee gegen Fettleibigkeit
Grüner Tee schützt vor Fettleibigkeit indem er die
Aufnahme von Glukose in Fettzellen begrenzt.
10. Grüner Tee gegen Diabetes

Grüner Tee hilft, den Fett- und Zuckerstoffwechsel
zu modulieren, verhindert einen steilen Anstieg des Blutzuckerspiegels und hält den Stoffwechsel im Gleichgewicht.
11. Grüner Tee und Alzheimer
Grüner Tee hilft, die Gedächtnisleistung zu
verbessern. Sicher: Es gibt noch keine Heilung für die Alzheimerkrankheit. Aber grüner Tee wirkt der Reduzierung von Acetylcholin im Hirn entgegen. Acetylcholin wird eine maßgebliche Rolle im
Verlauf der Erkrankung zugeschrieben.
12. Grüner Tee und Parkinson
Die Antioxidantien in grünem Tee schützen vor
Zellschäden im Hirn, welche in bestimmten Hirnregionen die Parkinson-Krankheit auslösen können. Bei bereits an Parkinson erkrankten Teetrinkern besteht eine geringere
Wahrscheinlichkeit, dass sich die Symptome
verschlechtern.
13. Grüner Tee schützt die Leber
Grüner Tee steigert die Erfolgsquote bei einer Lebertransplantation. Forscher haben auchgezeigt,
dass grüner Tee die freien Radikalen, die in einer verfetteten Leber entstehen, neutralisieren kann.
14. Grüner Tee gegen Bluthochdruck
Das Trinken von grünem Tee hilft, den Blutdruck unten zu halten, denn grüner Tee unterdrückt die Produktion von zuviel Angiotensin, ein Stoff der zu Bluthochdruck führt.
15. Grüner Tee bei Lebensmittelvergiftung
Das Catechin in grünem Tee kann Bakterien abtöten, die Lebensmittelvergiftungen auslösen und auch die Giftstoffe neutralisieren, die solche Bakterien produzieren.
16. Grüner Tee und Blutzucker
Die Polyphenole und Polysaccharide in grünem Tee
helfen, den Blutzucker auf natürliche Art zu
senken.
17. Grüner Tee und die Immunabwehr
Polyphenole und Flavonoide aus grünem Tee
verbessern Immunfunktionen und erhöhen die
Abwehrfähigkeitgegen Infektionen.
18. Grüner Tee gegen grippale Infekte
Grüner Tee kann davor schützen, sich mit einem grippalen Infektanzustecken. Einepositive Synergie
ergibt sich mit Vitamin C.
19. Grüner Tee und Herpes
Grüner Tee wirkt antiviral und erhöht daher die Effektivität eineräußerlichen
Interferonbehandlung bei Herpes. Mit einer Kompresse kann grüner Tee zuerst auf der betroffenen Hautfläche angewendet werden, danach
kann dann eine spezielle Herpesbehandlung durchgeführt werden.
20. Grüner Tee und Zahngesundheit
Durch seine antibakteriellen und antiviralen
Eigenschaften bekämpft grüner Tee Keime, die Erkrankungen des Zahnfleisches auslösen können. Er mindert außerdem die Produktion schädlicher Säuren durch Bakterien.
21. Grüner Tee und Stress
L-Theanin, eine Aminosäure im grünen Tee, wirkt
psychisch ausgleichend und kann helfen, Stress und
Angst abzubauen .
22. Grüner Tee und Allergien
Der Stoff EGCG in Grünem Tee hilft, allergische
Reaktionen abzuschwächen. Regelmäßiger Konsum von Grüntee ist also für Allergiker empfehlenswert.
23. Grüner Tee gegen HIV
Japanische Wissenschafler haben herausgefunden,
dass EGCG in Grünem Tee das HI-Virus davon abhalten kann, an gesunde Immunzellen zu binden. Daher kann Grüner Tee der Verbreitung des Virus entgegenwirken.
Sie sehen, es gibt viele
gute Gründe den Tag mit einer Tasse grünem Tee zu
beginnen !
Beim Kaffee wird diskutiert,
beim Tee spricht man.
  Mit Zitat antworten