Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.2003, 17:11   #13
lightwarrior
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

der einsatz mentaler kräfte scheint mir, zumindest aus heutiger sicht, sehr palusibel. wenn die gehirnströme von naturvölker anders strukturiert sind als unsere - was ja aleine aus ihrem alltag hervorgeht - wäre es naheliegend, daß vorfahren (welcher natur, laß ich mal dahingestellt) die möglichkeit hatten, ihren "montagepunkt" beliebig zu manipulieren - die Verschiebung und neue Fixierung des Montagepunktes erlaubt Energien, Aura-Körper, feinstoffliche Wesen, spirituelle Meister, Engel etc. wahrzunehmen. (c.castaneda)
leichte abwandlungen und überbleibsel dieser fähigkeiten sind für mich telekinese, telepathie und sonstige späße ausm bereich "mystisch"...;-)

mal ein anderer aspekt als frage an den geologen unter uns - ist es möglich daß die megalithen vor ort erstellt wurden? mir ist klar, daß heut zu tage dort keine vergleichbaren vorräte zu finden sind, aber angenommen die steine sind vor 5-7tsd jahren aufgestellt worden (also nach der flut)...vielleicht hat sich ja die landschaft global verändert ?

p.s. nicht daß ich die frage für richtig halte, aber leider haben die libanesen das gebiet wieder weiträumig abgeriegelt und somit gibts wiederholt keine möglichkeit es mit den eigenen augen zu sehen! komischerweise ohne vorwarnung, wie letzes jahr nach der öffnung des gantenbrink-schachtes, als das gizeh-ebene kpl. geschlossen wurde!
  Mit Zitat antworten