Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.03.2017, 08:19   #18
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.087
Standard

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Insofern es sich um börsennotierte Unternehmen handelt, kann man ganz locker unterstellen, dass sie in allen Segmenten an Gewinnen orientiert sind. Ansonsten hätten sie nämlich an der Börse nichts zu suchen.
Zumindest im Falle von BAYER gibt es Hinweise, dass man sich nach Übernahme von Schering darauf konzentriert hat, teure Medikamente zu entwickeln (die natürlich schon in der Pipeline waren) und wirksame, aber billige und damit wenig profitable Produktlinien aufgegeben hat. Hochprofitabel erschienen etwa Parkinson-Medikamente, weil die Patienten lange leben.

Eine andere Marketingstrategie war neue Anwendungsfelder für das bekannte Aspirin zu finden, dessen Patenschutz längst abgelaufen war. Etwa Dauermedikamentation mit niedrigdosiertem Aspirin gegen Herzkrankheiten.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten