Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.02.2010, 01:35   #19
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.939
Standard

Zitat:
Zitat von Leuchtkörper Beitrag anzeigen
Zeitsymetrisch? Die Zeit dient doch nur dazu Zustände/Anordnungen des Universums in einen Index zu packen. In der Hinsicht verläuft es aber garnicht symetrisch. Wie isn das gemeint?
Und wie jetzt Paralellverschieben (translationsverschiebung). versteh ich auch nicht?
Hmm, das ist vielleicht leicht mißverständlich.

Translationssymetrisch (oder vielleicht besser -invariant) meint, dass eine "Translation" keinen Einfluss auf wesentliche Größen hat. Das ist so simpel, dass es fast schon lächerlich wirkt. Ein Bier ist weiter rechts immer noch ein Bier.

Zeitsymmetrisch ist dasselbe für "früher" oder "später". Ob ich das ein Bier jetzt zapfe oder in 10 Minuten, hat für das Ergebnis keine wesentlichen Auswirkungen. Leider ist das etwas subtiler, da die Zeit ja gerade dadurch erscheint, dass sie Auswirkungen auf die Welt hat. Klug geschissen nennt man das "Zeitpfeil" oder "Entropie". Man kann aber jeden Versuch zu jeder Zeit durchführen, ohne, dass man aus der Natur der Zeit heraus abweichende Ergebnisse befürchten müsste.

Diese beiden Eigenschaften (die ja der Alltagserfahrung nach erfüllt sind) bewirken, dass man "ohne Beschränkung der Allgemeinheit" seinen Ursprung beliebig wählen kann, wie es eben für die Rechnung am besten passt.

Ob diese Eigenschaften zutreffen oder nicht, ist ein bisschen schwierig zu sagen. Leider sind wir ja mit den meisten Experimenten auf "hier und jetzt" beschränkt. Insbesondere mit denen, bei denen wir Einfluss nehmen können. Daher ist das Argument ein bisschen vage.

Anscheinend sind die Naturgesetze aber auch anderswo dieselben wie hier. Beispielsweise leuchten Atome in fernen Galaxien genau wie hier, und die Gravitation scheint sich genauso zu verhalten usw.

Zum Beispiel weiss ich eben nicht, ob man sich die Umgebung eines schwarzen Lochs derart Symmetrisch vorstellen dürfte. Da liegt ja einiges im argen in dessen Nähe. Keine Ahnung, ob da das Bier ein Stück rechts noch im wesentlichen ein Bier ist.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten