Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.08.2018, 12:40   #25
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.600
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Wenn man keine Verbesserungsvorschläge hat, ist das was man kritisiert, vielleicht schon das Bestmögliche?
So eine konservative Denkweise hätte ich von Dir nicht erwartet!
Der Beginn jeder Innovation, ob technisch oder sozial, ist, dass man feststellt, das es etwas suboptimal funktioniert.
Aber viele sind nicht einmal dazu in der Lage. Sie halten das, was ist, für gut (Die beste aller Welten). Auf diesem Effekt beruht die Stabilität vieler Gesellschaftssysteme, neben nackter Gewalt.

Die Kritik kann man abwürgen, wenn man sagt: Mach es besser!
Aber so, wie ich eine Theateraufführung oder einen Text kritisieren kann, ohne eine "bessere" Variante produzieren zu müssen, kann ich auch Technik und Gesellschaft kritisieren. Ich weiss, dass Windows ein mistiges Betriebssystem ist, aber ich könnte kein Besseres programmieren, jedenfalls nicht allein.

Es ist ja gerade die Kraft des Kollektivs, dass ein anderere einen "Aha-Effekt" erlebt und sagt "So habe ich das ja noch nicht gesehen" und gleich eine Idee hat, wie es besser gehen würde. Manche gründen flugs ein Start-Up.

Das kann man am Arbeitsplatz, im Sportverein oder daheim in der Küche erleben.
Wenn ich sage "Warum gibt es im Hof keine Steckdose zum Laden meines E-Bike" dann muss ich kein Elektriker sein, der sie einbauen kann.
Solche Beispiele kann jeder in seinem Alltag finden und es gibt keinen Grund das Prinzip nicht auf die Lösung der Weltprobleme zu übertragen, statt es mit dummen Sprüchen abzuwürgen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten