Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.01.2006, 21:04   #8
Nemo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460
Standard

Zitat:
Original von gumpensund
ja, macht manches Sinn, klingt aber zuviel nach Geraschel von Papier ...
Naja ich bin auch kein Freund von Papierkram - aber ich denke mal das so eine Sache zu 99% aus Papierkram besteht.
Allein dadurch wie genau wir das Verhalten von Flugkörpern bzw. dann Ballsitisch "fliegenden" Körpern berechnen können können wir schon unnmengen an Kosten einsparen.
Stell dir vor wir würden alles "Learning by doing" machen... dann würden wir einerseits die Chance uns in die Luft zu sprengen ziemlich erhöhen und andererseits würden wir dann unser Leben lan rumexperimentieren obwohl andere bereits Wege gefunden haben gewisse Dinge bereits auf dem Papier relativ genau zu berechnen.
Die Amerikaner haben ja auch nicht erstmal 1000 Flugkörper richtung Mond geschickt um zu sehen welcher denn dann wirklich ankommt . Man hat gewisse Konstanten festgestellt nach denen man dann die Flugbahn berechnen konnte... Papierkram halt...

Zitat:
Für den Anfang langt es erstmal, sich mit vorhandenen Sims einzuüben,
Naja ich kenne keine Sim die ein realistisches Raketenmodell besitzt. Und eine Cessna 172 im MFS landen zu können hat noch lange nichts mit dem gleich was einem bei einem Raketenflugzeug oder eben einer "puren" Rakete zu erwarten wäre.
Sicherlich schaden kann es nicht - nur gibt es unzählige Kiddis die 1000 von Flugstunden am MFS haben. Die wären dann quasi genau so weit...

Zitat:
Nach und nach haben wir evtl schon bissl genauere Daten und können das
dann in die Sim wieder einfließen lassen, bis sich das so angenähert hat,
daß Sim / Cockpit / reales Flugverhalten ausreichend ähnlich sind.
Hmm ok... aber kannst du so gut programmieren? Wir brächten dann schon wen der ein entsprechendes Flugmodell programmieren könnte...

Zitat:
damit meinte ich eher Anregungen / Erfahrungen, die über das hinausgehen,
was hier seit Oberth oder Eddi Ziolkowski eh jeder weiß
Was willst du hören? Willst du das ich dir von einem Antigravitationsantrieb erzähle der ein Raumschiff auf knapp unter die Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann ?
Das wäre wohl ein netter Gedanke und wer träumt nicht von solchen Sachen? Aber irgendwo muss man auch eine Grenze ziehen zwischen Realität und SF.
Es gibt hier 100% Leute die dir versichern werden das es solche Antriebe gibt aber spätestens wenn du nach genauen Plänen fragen wirst wirst du entweder gar nix oder irgendwelchen Schrott geliefert bekommen.
Die Frage ist also nur: Willst du so eine Rakete in deiner Fantasie bauen oder in der Realität? In der Fantasie sind uns natürlich keine Grenzen Gesetzt aber die Realität kennt bisher leider keine Antigravitationsantriebe und wenn doch dann sind uns diese Pläne nicht zugänglich.

Geht es hier ums große Töne spucken oder darum wirklich etwas zu verwirklichen?
Nemo ist offline   Mit Zitat antworten