Thema: 10.000 BC
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.02.2018, 07:11   #45
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Oder christlicher Kreationisten in den USA
Stimmt, an die hatte ich nicht gedacht. Nur sind die eher sektiererisch unterwegs, also eher eine Randgruppe. Erdogan hingegen vertritt jedoch mit der türkischen-alevitischen Glaubensrichtung eine sehr große islamische Gruppe.
Außerdem ist der Islam grundsätzlich kritisch zur Evolutionstheorie. Hier eine eher gemäßigte Meinung der islamischen Glaubensgemeinschaft.
Zitat:
Wenn die wissenschaftliche Beobachtung das Muster der Evolution einer Spezies über einen Zeitraum zeigt, was als natürliche Auslese bezeichnet werden kann, so ist dies selbst nicht Unglaube. Es ist nur Unglaube, wenn jemand denkt, dass Evolution von alleine stattgefunden habe und nicht im Rahmen der Schöpfung Gottes. Ein Muslim, der Evolution oder natürliche Auslese als gültige wissenschaftliche Theorie akzeptiert, muss wissen, dass diese Theorie lediglich eine Erklärung für eines der vielen Muster in der Schöpfung Gottes ist.
Es gibt allerdings wesentlich radikalere Interpretationen dazu.

Geändert von MJ01 (13.02.2018 um 07:15 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten