Thema: Trutz
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.06.2018, 14:10   #20
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.600
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich denke mal, der Ur-Wandervogel wird genauso rechts gewesen sein wie seine Mitglieder.
Deine Formulierung zeigt, dass Du absolut keine Ahnung vom "Wandervogel" und seiner Geschichte hast. Allefalls ein paar Vorurteile.


Der Tanz um den Maibaum wurde schon bei dem Fest auf dem Hohen Meißner wiederbelebt und heute 2018 wieder in der ehemals vegetarischen Obstbau-Kolonie aktiviert.


Was ist den schlimm daran, wenn sich Jungs und Mädels an den Händen fassen und einen Kreistanz machen? Ist das rechts? Ich glaube nicht mal die AfD macht so etwas.
Damals, Anfang des 20. Jhd. war das so revolutionär und gegen die herrschenden Normen, wie später das Nacktbaden. Das wurde damals auch gepflegt, aber hinter einen hohen Bretterzaun am Kudamm. Es war das, was heute ein Fitness-Studio ist.
Einige "völkische" Theoretiker haben es befürwortet, weil sich nur so der gesunde Jungmann und die gesunde Maid erkennen können, damit sie gesunden Nachwuchs zeugen. Körperliche Fehler könnten ja durch die Kleidung kaschiert werden.
Die "Rassenlehre" war damals überhaupt nicht aggressiv, sondern man akzeptierte sich in seiner Verschidenheit. Nur sollten sich die "Rassen" eben nicht mischen, weil das zu Bastarden (Mischlingen) führen würden.
Man kann schlecht vorwerfen, dass man mit der Genetik noch nicht so weit war und seine Erkenntnisse aus der Tierzucht bezog.
Aber selbst da wurde fleissig eingekreuzt, etwa um die Milchleistung von Kühen oder die Legefreudigkeit von Hühnern zu erhöhen. Ein Maultier vereinigt die positven Eigenschaften von Pferd und Esel. Dummerweise hat er keine Nachkommen. Das war wahrscheinlich die Angst beim Herumpoppen, dass das deutsche Volk aussterben würden.

Leider hängen heute wieder zunehmend mehr diesen Irrtümern an und faseln von Deutschem Volk und einer vieltausendjährigen Geschichte.
Das ist aber ein aktuelles Problem (Unwissen), das man den Pionieren der Lebenreform nicht zum Vorwurf machen darf.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten