Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2017, 17:32   #2
Lehkarda
Grünschnabel
 
Registriert seit: 01.03.2017
Beiträge: 1
Standard Leiche im Keller

Hey Merilu!
Ich hoffe diese Antwort kommt nicht allzu spät, ist ja schon ein Weilchen her seit dem Du Deinen Traum hier aufgeschrieben hast.
Erinnerst Du Dich an die ersten Gedanken, Eindrücke und Gefühle die Du unmittelbar nach Erwachen des Traumes gehabt hast? Das ist eigentlich immer sehr wesentlich und zeigt uns persönlich sehr präzise was an Botschaft hinter einem solchen Traum steckt.
Vielleicht kannst Du Dir das alles an was Du Dich da noch erinnerst mal notieren und anhand der Notizen dann deine Schlüsse ziehen.

Als ich mir den Traum durchgelesen habe, waren so meine ersten Gedanken, dass es vorallem wenn es sich um Neues im Leben handelt wie neue Arbeitsstellen, neue Wohnungen bzw Häuser usw. Träume sehr ernst zu nehmend sind. Wenn man in Betracht zieht, dass unser Bewusstsein ja ziemlich Beschränkt ist, wenn es darum geht Eindrücke aufzunehmen. Unser Verstand nimmt pro Sekunde 7 Eindrücke auf, hingegen unser Unterbewusstsein ich meine 1.000 (oder sogar 10.000) Eindrücke aufschnappt pro Sekunde, von dem unser Bewusstsein überhaupt nichts mit bekommt.
So, dass bedeutet das unser Unterbewusstsein schon bevor wir zb. einen neuen Menschen Kennenlernen, ihn bereits total abgecheckt und "geläutert" hat. Hingegen wir ihm vielleicht noch offen gegenüberstehen und nicht allzu viel über ihn wissen.
Doch in unseren Träumen kommt dann unser Unterbewusstsein zur Sprache.
Deshalb ist es immer gut, die Träume die wir über Neue, Unbekannte Ereignisse in unserem Leben, die tatsächlich stattfinden (wie auch ein neues Haus zu bauen) haben auch ernst zu nehmen.

Zumindest, so klingt es für mich, waren die Dinge in Deinem Traum in Bezug auf die Baustelle und das neue Haus nicht gerade erfreulich, vorallem am Ende, an welchem Du mit Deinen Kindern einfach noch die Flucht ergreifst und nicht mehr zurück möchtest.
Auch die Tatsache, dass Du so lange schon keinen Alptraum hattest, weist auf, wie Eindrücklich dein Unterbewusstsein Dir hier etwas mitteilen wollte.
Hattest Du das Gefühl, dass es ein Traum aus Vergangenem, Gegenwärtigem oder Zukünftigen war? Klar, logisch betrachtet eher Gegenwärtig, aber wie hat es sich im Traum angefühlt?

Bevor ich hier weiter auf den Traum eingehe, würde ich gerne erstmal Deine Gedanken und Eindrücke dazu hören, da er ja auch aus und von Dir entsprungen ist.
Oder vielleicht möchtest Du auch nichts dazu sagen und es erstmal alleine für Dich sortieren, das ist natürlich völlig in Ordnung! (:

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen,
Liebe Grüße
Lehkarda ist offline   Mit Zitat antworten