Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.02.2008, 21:58   #15
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.123
Standard

Zitat:
Zitat von koltien Beitrag anzeigen
Nach dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik kann kein kälterer Körper einen wärmeren erwärmen. Demnach ist es unmöglich, daß Wärmestrahlung vom kalten Himmel die wärmere Erde erwärmt (Biokurs).
Du hast die Idee von einem Treibhaus nicht wirklich verstanden, oder?

Das Treibhaus wird nicht von aussen erwärmt, der Boden im Treibhaus wird erwärmt und die Hülle hält die Wärme davon ab, in den Himmel zu entsteigen.
Analog dazu verhindert eine Glocke aus CO2 eine Emittierung von Wärme durch die Erde. Die Sonnenwärme bleibt auf der Erde. Wie in einem Treibhaus eben. Hence the name.


Um auch noch zum Thema des Threads Stellung zu beziehen:
Ja, ich bin überzeugt, dass die Klimasysteme sich durch die globale Erwärmung verändern. Irgendwo wirds wärmer, andernorts wirds kälter, wieder an anderen Orten gibt es mehr Niederschlag und die Touristenführer müssen umgedruckt werden.
Der von den Menschen angerichtete Schaden (und der hatte sicher einen Einfluss, wenn auch nicht den grössten) ist bereits angerichtet. Die ersten Dominosteine sind angestossen. Und auch wenn wir die wieder aufstellen und eine Energiesparlampe in die Nachttischlampe einschrauben, wird das nichts daran ändern, dass sich die Klimazonen verschieben.
Wir können nur abwarten, bis das ganze Domino umgeklappert ist und uns das Bild danach ansehen. Ich meinesteils bin gespannt.

Wer etwas tun will, um sein Gewissen zu beruhigen, sollte deswegen nicht in ein Hybridauto, einen Klimaschutzfonds oder ähnlichen Mist investieren, sondern den Menschen helfen, denen es nun wirklich dreckig geht. Für uns ändern sich die Jahresmitteltemperaturen und die Niederschlagsmengen. Das mag den Kleingärtnern auf den Sack gehen, stört aber sonst wenig.
Andere Menschen verlieren durch die Klimaumstellung ihre Lebensgrundlage, ganze Landstriche werden unbewohnbar und schaffen Flüchtlingswellen. Das wird in den nächsten Jahren viel humanitäre Hilfe benötigen. Und da ist das Geld weiss Gott besser eingesetzt als in einem verlogenen, scheinheiligen und komplett nutzlosen 'Rettet das Klima'-Finanzbetrug.

Es ist mir auch völlig wurscht, ob der Mensch den Klimawandel ausgelöst oder begünstigt hat oder ob er ihn hätte verhindern können. Und wenn die nächste Eiszeit oder Warmzeit oder Endzeit auch ganz ohne Menschenverschulden eingetreten wäre: Das ändert nichts daran, dass wir als Menschen handeln müssen, um den Schaden für die Menschheit einzudämmen.

My two Cents
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten