Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.01.2003, 20:30   #7
camäleon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 451
Standard von der Gebrauchsanweisung zum Kochbuch..

Antoine de Saint-Exupery
"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."

Ja, weise Worte. Sie schützen vor voreilig eingeschlagenen Bahnen und Dogmatismus! Um an dieser Stelle noch Gurdejieff zu Zitieren:
(aus Belzebub's Erzählungen an seinen Enkel)

....Als meine Grossmuter- das Himmelreich sei ihr beschieden- im Sterben lag, führte mich meine Mutter, wie es damals Sitte war, zu ihrem Bett, und als ich ihre rechte Hand küsste, legte meine teure jetzt verstorbene Grossmutter mir ihre sterbende Linke auf den Kopf und sagte flüsternd, aber deutlich:
"Aeltester meiner Enkel, höre und erinnere dich immer an mein strenges Vermächnis: tue nie im Leben was andere tun."

Nachdem sie dies gesagt, schaute sie auf meinen Nasenbogen, und da sie offenbar mein Erstauntsein und mein dunkles Verständnis von dem, was sie gesagt hatte, gewahrte, fügte sie ein wenig ärgerlich und anspornend hinzu:
"Entweder tue nichts- gehe nur in die Schule-, oder tue etwas, was sonst niemand tut."
Darauf gab sie ohne Aufschub und mit einem deutlichen Impuls von Verachtung für alle um sie herum und mit löblicher Selbsterkenntnis ihre Seele direkt in die Hände seiner Wahrhaftigkeit, des Erzengels Gabriel selbst..Meine erste Tat, die offensichtlich nicht mit..

(Neugierig? Dann selber les in Belzebub's Erzählungen an seinen Enkel)

Warum ich das alles zitier? Gurdejeff gibt in seinen Voten nicht so exiplite Aussagen wie Antoine de Saint- Exupery ; dafür beschäftigt er sich viel mehr mit dem "wie": man könnt es vielleicht für's Erste so ausdrücken:
"Man soll nicht am Brötchen riechen ob es frisch ist, vielmehr es ans Ohr halten und so beurteilen ob es frisch ist."


Um die Sache noch verwirrlicher zu gestalten: (denn das fehlt in der Gebrauchsanweisung noch)

Atoine de Saint-Exupery:
Man sieht nur mit dem Herzen gut
camäleon ist offline   Mit Zitat antworten