Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.09.2018, 18:44   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.933
Standard Keine Sternverschmelzung in 2022

Jetzt haben sie nochmal nachgeguckt, und herausgefunden, dass zwei Sterne, die 2022 kollidieren und verschmelzen sollten, das doch nicht tun werden.

Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie "Wissenschaft sich selber korrigieren" kann. Anders als Institutionen z.B.. Witzigerweise hat noch niemand gefordert, die irrenden Wissenschaftler seien zu verbrennen, oder ähnlich.

http://www.astronomy.com/news/2018/0...xplode-in-2022
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten