Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.08.2018, 09:50   #2
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.511
Standard

Hi, das klingt nach einem sehr intensiven Tagtraum, der sich manchmal im Alltag stellt, gerade dann, wenn man innerlich mit einem Thema (Fernbeziehung, Treffen musste abgesagt werden) beschäftigt ist.
Der Traum ist deswegen so intensiv, weil er gerade die Dinge aufzeigt, nach denen man sich so sehr sehnt.
Und er konfrontiert mit empfundener Schuld (Warum bist du nicht gekommen)
Vielleicht ist es auch eine Infragestellung der räumlichen/seelisch zu befürchtenden Entfernung zueinander.

Tagträume sind übrigens etwas völlig normales.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten