Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.08.2018, 12:58   #14
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Das kann heute mit Sicherheit niemand sagen, weil es zuwenig erhaltene Funde gibt.
Doch es ist meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich, dass dieses Volk zumindest den altägyptischen Standard erreicht hat, hinsichtlich Vermögen(Gold), Erfindungen (Dammbau und Bewässerungssysteme), und auch militärische Stärke, denn die sogenannten "Inkastrassen" sind ja viel zu weit verzweigt, um sie allen Ernstes einem Volk alleine zuzuschreiben, das kaum 100 Jahre lang existiert hat, und noch dazu alle Megalithbauwerke errichtet haben soll...

Nach meinen Überlegungen und Einschätzungen würde ich deine Frage also eindeutig mit Ja beantworten, obwohl natürlich alle über mich herfallen würden, was mir einfällt, sowas zu behaupten ohne eindeutige Belege

Aber da wären wir dann bei meinem Lieblingsthema der alten Hochzivilisationen, auf das hier viele allergisch reagieren (Warum auch immer)
Es werden ja immer wieder Städte vom Dschungel überwuchert entdeckt.
Und auch eine solche Stadt entstand ja nicht aus dem Nichts, sondern hat eine Vorgeschichte.
So wie z.B. auch Göbelki Tepe eine Vorgeschichte haben muss. Solche Bauten entstehen nicht aus dem Nichts und einer spontanen Idee einer Nomadenkultur heraus.

Und @Lupo, wenn du jetzt schon wieder bei den Nazis "rumhängst" kannst du dir auch gleich selbst mal eine OffTopic Verwarnung geben!
Nochmal für dich zur Info: Es geht hier um Südamerika und alte Hochkultur.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten