Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.02.2018, 16:55   #21
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 919
Standard

ElLobo1

Zitat:
Der Thailand-Tsunami, von dem ich geredet habe, fällt nicht unter diese Großereignisse, die massive geologische Spuren auf lange Zeit hinterlassen.
immer noch die Leseschwäche?


Zitat:
Das Team um Kruawun Jankaew suchte auf der Insel Phra Thong nördlich von Phuket nach verräterischen Ablagerungen von früheren Tsunamis. 2004 erreichte die Flutwelle auf der Insel eine Höhe von 20 Metern und drang bis zu zwei Kilometer ins Land vor. Dabei hinterließ sie 20 Zentimeter dicke Sandschichten, vor allem in Gräben, die die von Gras bewachsene, sumpfige Ebene entwässerten. In solchen Gräben auf der ganzen Insel nahmen die Forscher insgesamt 150 Proben, weil sie hofften, dass mögliche Tsunami-Ablagerungen darin von Erosion geschützt geblieben waren. Teilweise waren die Sandschichten vom Tsunami 2004 drei Jahre später schon wieder von einer fünf Zentimeter dicken Schlammschicht bedeckt. Die helle Lage ließ sich in dem dunklen Torfboden leicht erkennen.
https://www.wissenschaft.de/astronom...chts-tsunamis/
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten