Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.2018, 12:00   #4
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.236
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Ein Tornado, der stark genug ist, ein Reh in die Luft zu heben, würde bestimmt auch Bäume umknicken und einschlägige Schäden in der Umgebung hinterlassen...
Richtig. Aber wer behauptet denn, das der Fundort des Tieres mit dem Ort des unmittelbaren Unwetters zu tun haben muß?

Kleiner Tipp: Schau dir mal ein paar "youtube" Videos von Wirbelstürmen an...was da alles durch die Luft geschleudert wird... keiner kann dir da vorher berechnen wo das alles dann landet...

Das war im übrigen nur eine Vermutung/Überlegung von mir, was auch als Ursache in Betracht kommen könnte.

btw.

Zitat:
Die Windgeschwindigkeit in einem Tornado kann 800 Kilometer pro Stunde erreichen. Eine Pistolenkugel fliegt nicht so schnell. Der Wind in einem Tornado verwandelt Strohhalme in Projektile, die sich ins Holz von Telefonmasten bohren.
Zitat:
Ist ein Tornado nicht genug stark, um alles zu verschlingen, wirft er es um sich. Kühe kann auch ein lauer Tornado kilometerweit durch die Gegend schleudern. Einer Kuh, die so etwas lebend überstand, war nachher drei Tage lang schwindlig. Hühner werden oft noch weiter transportiert. Die meisten sind nachher tot, ab und zu auch nicht.

Und dann gibt es noch das Phänomen der fliegenden Frösche. Ein Tornado, der über einen Teich oder Fluss hinwegrast, der saugt dabei nicht nur hektoliterweise Wasser auf, sondern auch das, was sich im Wasser befindet, was zur Folge hat, dass es kurze Zeit darauf Frösche vom Himmel regnet. Manchmal sind es auch Hunderte von Forellen, die irgendwo in die Rosenhecken einer Vorstadtsiedlung prasseln.

Den Weitenrekord halten aber Kleider, Bücher und ein Check. Eine Hose flog schon 10 Kilometer durch die Luft. Eine Bibel aus der Bibliothek von Hobart, Oklahoma, fiel erst 50 Kilometer weiter weg wieder zu Boden. Und ein uneingelöster Check aus Stockton, Kansas, wurde 1991 in einem Kornfeld, ausserhalb von Winnetoon, Nebraska, wiedergefunden. Das sind 300 Kilometer Distanz!
Quelle:
https://www.nzz.ch/der_perfekte_sturm-1.782784

Ich denke, das das im weitesten deine Eingangsfrage beantworten dürfte.

Nun hab ich mich doch wieder länger mit einer deinen vielen (nicht immer) sinnvollen Fragen beschäftigt. Ist deine Suchmaschine defekt oder bist du einfach nur faul? Langsam werd ich ein Honorar verlangen...
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -

Geändert von Venkman (20.02.2018 um 12:10 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten