Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.11.2017, 19:50   #12
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.692
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
nie wurde eine Probe direkt untersucht.
Stimmt nicht!

Der Abstract der folgenden Arbeit ist für einen Naturwissenschaftler problemlos verständlich:

Zitat:
Barsoum, M. W., Ganguly, A., & Hug, G. (2006). Microstructural Evidence of Reconstituted Limestone Blocks in the Great Pyramids of Egypt. Journal of the American Ceramic Society, 89(12), 3788–3796. https://doi.org/10.1111/j.1551-2916.2006.01308.x
Es wurden "samples" also Proben aus der Pyramide untersucht und festgestellt, dass die Mengenverhälntnisse von Calcium und Magnesium mit keinem bekannten Steinbruch in Deckung zu bringen sind. Es läge nahe, dass die Elemente vorher in einer Lösung gewesen seien.

Die erwähnten Analysenmethoden sind gängige Labormethoden und nicht vergleichbar mit den kosmischen Strahlen des ursprüngliche Postings.

Ich finde es immer wieder verblüffend, dass Geisteswissenschaftler sich anmassen ohne die geringste Ahnug von der Sache zu habe, Urteile abzugeben.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten