Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.10.2017, 13:39   #5
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 475
Standard

Zitat:
Zitat von ALPAGUT Beitrag anzeigen
Nein. Die NASA ist doch kräftig am fälschen. Weder Sonne, noch Erde oder Mond sind Kugeln. Vielmehr sind es flache Scheiben.

Das Prinzip des Wurmlochs ist bereits wirksam auf der Erde. Nach dem Postulat Albert Einsteins ist ja der Raum gekrümmt und nicht die Erde selbst.

Die NASA ist durch den Van Allen Strahlungsgürtel zu bemanntem oder unbemanntem Raumflug gar nicht fähig. Die harte Strahlung tötet jedes Lebewesen augenblicklich. Auch technisches Equipment ist unbrauchbar im All.

Alles was ihr im Fernsehen seht, sind unbemannte Raketen die man in den Ozean schießt. Satelliten und Raumstationen sind an Fäden im Studio vor einer greenscreen aufgebaut. Es handelt sich um Maßstabsmodelle.


Wird Astronomie und Physik nicht mehr an Schulen gelehrt?

@basti: Und da willst du das Schulsystem gänzlich abschaffen... was soll bei der Jugend da noch bei rumkommen? ;-)
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-

Geändert von Venkman (07.10.2017 um 13:41 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten