Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2017, 17:17   #96
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich habe absolut keine Ahnung, was genau du mit "Bildungsproblem" meinst, was das mit Verelendungstheorien und Wikipedia zu tun haben soll.
Naja, eine (inhaltlich natürlich korrekte) Erklärung für das Elend auf der Welt und für dessen Zustandekommen wäre ja ein erster Schritt zu dessen Beseitigung, bzw. erst einmal auch zu Antworten auf die Problematik.

Auf die Frage, woher die ganzen AfD-Wähler kommen, antworten Anhänger der Staatsreligion meist: "Keine Ahnung, aber es muss sich um ein Bildungsproblem handeln! Wir sollten mehr Geld in sächsische/bayrische/dörfliche Schulen investieren! Weiter wie bisher!"

Meiner Meinung nach ist das bedingt richtig. AfD-Wähler, Anhänger der Staatsreligion, Liberale, Konservative, "Systemkritiker" und Unpolitische haben folgende Axiome gemein:
  1. Es muss sich um ein Bildungsproblem handeln!
  2. Alles muss weitergehen wie bisher!
  3. Es geht immer nur ums Geld!
  4. Die Anderen sind schuld!
  5. Wir kennen die Wahrheit!
  6. "Verelendungstheorie" ist ein linksgrün versiffter Versuch, die Gesellschaft durch Verbreitung von Lügen zu zersetzen!
  7. Das Elend wurde bereits 1945 abgeschafft!
Zitat:
Wenn du mir sagst, was du mit Bildungsproblem meinst, kann ich dir vielleicht antworten.
Ein Bildungsproblem ist ein solches, dass man dadurch lösen könnte, dass jemand etwas lernt. Im hier konkret gemeinten Zusammenhang:

Zitat:
Wenn die Leute verstehen würden, wie Elend erzeugt und auch verschleiert wird, würde sich vieles bessern.
Implizit steckt da natürlich die Behauptung dahinter, dass viele Leute nicht verstehen, wie Elend erzeugt oder verschleiert wird. Ich denke aber, die wäre unstrittig. "Verelendungstheorie" bzw. der Wikipedia-Artikel ist einfach ein Beispiel dafür, wie man durch die Verbreitung von Fehlinformationen "Realitäten" (im soziologischen Sinne, d.h.: vergleichbar mit der "Realität" von Religion oder Macht - ich selber würde an dieser Stelle lieber das Wort "Ideologie" verwenden) "erzeugt".

Zitat:
Aber ich wage schon jetzt zu behaupten, dass es keinen Zusammenhang zu Verelendungstheorien gibt
Ich führe als Argument an dieser Stelle an, dass Elend und Verelendung und auch deren Erklärung bzw. nicht-Erklärung wesentliche Kräfte in der heutigen politischen Realität sind, die u.A. ausdrücklich als Erklärung für den Erfolg der AfD herangezogen werden.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten