Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.2017, 13:05   #56
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Was wir schon immer über Reptilien, Drachen, UFOs wissen wollten hat ein freundlicher Mensch zusammengefasst.
Es ist bemerkenswert, das dieser freundliche Mensch die Untersuchungen des Phänomens Sharula Dux (siehe GreWiki) aufmerksam verfolgt hat und nun auch einen Link in seiner Web-Site aufgenommen hat.

Aber so ganz kann er sich von dem Höhlenlatein nicht trennen, auch wenn er zugeben muss, dass Bonnie Condey stark geflunkert hat.

Die meisten sind beratungsresistenter.

Es bleibt rätselhaft, warum Leute offensichtlich bereit sind, die abstrusesten Geschichten zu glauben. Seit den 1940er Jahren wurden solche Geschichten ersonnen, die zwischen Fiktion und Tatsachenberichti angesiedelt sind.

Viele sind geneigt einen fiktive Geschichte (Roman, Kurzgeschichte) für bare Münze zu nehmen, die ein "Geheimnis" enthüllt, das uns die böse Wissenschaft vorenthalten will.

In letzter Zeit übernehmen insbesondere Filme und Fernsehserien diese Rolle (Star Trek, Star Wars......). Sie sollen uns nur auf die kommenden Ereignisse vorbereiten. Die Drehbuchschreiber verfügen über geheimes Wissen, das sie einfliessen lassen.

Bin gesprannt, wenn jemand feststellt, dass uns "Might&Magic" nur auf die kommende Welt vorbereiten will und es schon mal gut ist, wenn man sich im Schwertkampf übt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten