Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.2016, 18:12   #41
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.125
Standard

Das schien mir der wesentliche Unterschied. Der Autor hat (unterstelltermaßen) etwas versäumt zu tun. Die Leser hätten wissen können, und ich habe unterstellt, dass das gemeinte eben kein geistiges Allgemeingut wäre.

Ich würde an der Stelle klar sagen, der Autor sollte allgemeinverständlich schreiben. Nicht, dass sich dann später jemand darauf berufen muss, dass er etwas möglicherweise nützliches ausgelassen hat.

Hängt auch mit den Kosten zusammen, sozusagen. Ein Satz mehr, und die Diskussion hier (und anderswo möglicherweise auch) wäre ausgefallen.

Und vor allem auch damit, dass die genannte, verkürzt argumentierte Auffassung nicht zuverlässig ausgeschlossen wurde. Jetzt kann man auch noch behaupten, das habe man bei SPON gelesen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten