Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2014, 02:59   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.841
Standard Hochgeschwindigkeitsmeteorite

Meteorite, die wesentlich schneller als "normale" Meteorite in die Erdatmosphäre eindringen, wären nach http://what-if.xkcd.com/20/ wesentlich gefährlicher als herkömmliche Meteorite gleicher Größe. Gibt es Anzeichen dafür, daß Körper unseres Sonnensystems schon von derartigen Objekten getroffen wurden?
Eine natürliche Quelle für derartige Objekte können enge Doppelsterne aus Neutronensternen oder Schwarzen Löchern sein. Wenn sich diesen ein Asteroid nähert, kann er beim Vorbeiflug durch ein Swing-By Manöver enorm beschleunigt werden, wobei er bei nahen Vorbeiflügen auch durch Gezeitenkräfte zerrissen werden kann. Könnte nicht ein enges Paar von Schwarzen Löchern einen Asteroiden fast auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen?
Selbstverständlich könnten Hochgeschwindigkeitsmeteorite auch das Ergebnis misslungener interstellarer Raumfahrtmissionen außerirdischer Zivilisationen sein.

Könnten wir überhaupt Asteroiden, welche mit mehreren tausend Kilometern pro Sekunde ( oder gar noch schneller) durch das All fliegen, detektieren?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten