:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Diverses (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=79)
-   -   Corey Goode, David Wilcock, The Secret Space Program (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=25645)

basti_79 11.09.2018 09:02

Corey Goode, David Wilcock, The Secret Space Program
 
Da hat mir gerade ein Vögelchen folgendes Video zugezwitschert:

Corey Goode Astounding Blue Avian Future Predictions on the Coming Big Event

Den Titel zu übersetzen, fällt recht schwer. Corey Goode ist der Name des Redners. Was dahinter steht, läuft hinaus auf etwa: "erstaunliche Zukunfts-Vorhersagen der blauen Vogelartigen Wesen über das kommende große Ereignis". Das gemeinte Ereignis wird "the solar sneeze" genannt, das Sonnen-Niesen. Diese hilfreiche Grafik erklärt den Ablauf:

https://preview.ibb.co/nwF99p/mpv_shot0001.jpg

Im Einzelnen werden folgende Themen besprochen:
  • Wesentliche Quellen sind eine "SSP-Allianz", die Anshar und die blauen vogelartigen Wesen
  • Einordnung, Ablauf und Folgen des zu erwartenden "Sonnen-Niesens"
  • Die Reptiloiden sind mit Naniten infiziert
  • Der Autor war 3 Tage bei den Anshar zu Besuch, obwohl nur 10 Erdminuten vergangen wären

Dieses Video ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert:
  • Die Veranstaltung scheint gut besucht, dennoch übt kaum jemand Kritik
  • Es wurde verhältnismäßig viel Aufwand betrieben. Anscheinend wollte man sogar gezielt die sonst gängigen Peinlichkeiten vermeiden
  • Der Text ist durchweg verständlich, der Redner hält Kontakt zum Publikum und bezieht sich in Teilen sogar auf die Realität

Am drolligsten finde ich die Deko im Hintergrund. So eine Art Mischung aus Goa-Tüchern und Adam Jones' Grafiken...

In gewisser Hinsicht passt das zu dem derzeit kursierenden Gerücht, Trump würde von seinen Mitarbeitern von der Realität isoliert, indem man ihm eine Scheinwelt präsentiert, in der er zwar scheinbar handeln, aber niemanden verletzen kann. Diese Veranstaltung scheint den Gegenpol einer frei gewählten Scheinwelt für amerikanische Zivilisten zu bilden.

Zu der Sache findet man kaum unabhängige Informationen. Wahrscheinlich liegt das daran, dass die Distanz zur Realität so groß ist.

http://ianchadwick.com/blog/the-secr...-program-hoax/

(Vorsicht, RationalWiki) https://rationalwiki.org/wiki/David_Wilcock

perfidulo 11.09.2018 10:46

Und wo bitte ist das Secret Space Program?
 
Und wo bitte ist das "Secret Space Program" in der Geschichte?
Erst den Mund wässrig machen und dann nicht liefern!
Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229626)
n gewisser Hinsicht passt das zu dem derzeit kursierenden Gerücht, Trump würde von seinen Mitarbeitern von der Realität isoliert, indem man ihm eine Scheinwelt präsentiert, in der er zwar scheinbar handeln, aber niemanden verletzen kann.

Das ist kein Gerücht, sondern ein entschieden Republikanischer Mitarbeiter hat das anonym berichtet.
Eine Gruppe in der Regierung steht voll hinter den Zielen von Trump, hält ihn aber für einen Wirrkopf, den man ausbremsen müsse um Schaden vom Land abzuwenden.
Sie verlassen sich darauf, dass er heute nicht mehr wisse, was er gestern unterschrieben habe.
Man sollte mal Parallelen zu einem anderen Wirrkopf namens Adolf H. ziehen, wo diese Strategie nicht funktioniert hat.

perfidulo 11.09.2018 11:08

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229626)
Corey Goode ist der Name des Redners.

Warum erinnert mich das spontan an Bonnie Condey, der fabulösen Prinzessin Sharula aus den Höhlen des Mount Shasta? Mit ihrem Mann Shield Dux hat sie die "Ascension" Schiene jahrelang gefahren und ihre Botschaften finden heute noch ein gläubiges und zahlendes Publikum. Die Dummheit stirb nicht aus.
Mehr dazu
http://forum.grenzwissen.de/showpost...55&postcount=8

basti_79 11.09.2018 13:23

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 229637)
Warum erinnert mich das spontan an Bonnie Condey, der fabulösen Prinzessin Sharula aus den Höhlen des Mount Shasta?

Wegen der Namensähnlichkeit? Und weil Du immer wieder auf "Prinzessin Sharula" zurückkommst?

perfidulo 11.09.2018 13:54

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229644)
Wegen der Namensähnlichkeit? Und weil Du immer wieder auf "Prinzessin Sharula" zurückkommst?

Sowohl als auch.
Die Sharula-Geschichte ist ein prächtiges Beispiel, wie man die Leute an der Nase herumführt und wie wenig nachgeforscht wird.


Erinnert strukturell doch sehr an die NanoFlowCell Geschichte oder an Homöopathie.


Aber Du findest bestimmt einen "Fetisch" bei mir, der das erklärt.

basti_79 11.09.2018 16:36

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 229647)
Aber Du findest bestimmt einen "Fetisch" bei mir, der das erklärt.

Du musst doch zugeben, dass Du Dich besonders auf Fälle konzentrierst, in denen der Betrug bzw. die Lüge leicht nachweisbar ist, und die eine besonders große Distanz zur Realität aufweisen. Und dass Du andere Fälle, für die z.B. auf dem Papier die Behörden zuständig wären, oder die Geschichtsschreibung zum Thema haben, ganz anders behandelst.

Versuchst Du eigentlich hier, "die interne Linkstruktur zu verbessern"?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.