:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Kurioses (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=53)
-   -   Bürge/Hambacher Forst: Tunnelsystem entdeckt (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=25634)

basti_79 08.09.2018 13:15

Bürge/Hambacher Forst: Tunnelsystem entdeckt
 
Beim "Hambacher Forst" hat die Polizei ein Tunnelsystem von erheblichen Ausmaßen entdeckt, das die Besetzer dort angelegt hatten.

:et7:

Der "Hambacher Forst" ist ein sehr alter und sehr schöner Wald im äußersten Südwesten von NRW, der für einen Tagebau abgebaggert werden soll. Deswegen haben Aktivisten ihn besetzt und versuchen, den Eingriff zu verhindern oder zu verzögern.

https://www.n-tv.de/politik/Polizei-...e20613620.html

perfidulo 08.09.2018 14:22

Auslaufmodell Tagebau
 
Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229494)
Beim "Hambacher Forst" hat die Polizei ein Tunnelsystem von erheblichen Ausmaßen entdeckt, das die Besetzer dort angelegt hatten.

Tagebau ist eben ein Auslaufmodell!


Zitat:

"Die Tunnel erinnern an die unterirdischen Anlagen während des Vietnamkrieges", zitierte die "Rheinische Post" den Polizeivertreter. "Dadurch können wir wie aus dem Nichts angegriffen werden." Zudem seien im Forst auch Erdlöcher und Waffendepots gefunden worden, in denen Zwillen und Molotow-Cocktails gelagert würden.

"Waffendepots" und "Vietnam-Krieg" stimmt den Leser schon auf gewalttätige Radikale ein.


Weniger gern wird daran erinnert, das die US-Streitkräfte mehr als 100 ha Wald in Vietnam mit Gift (Agent Orange) zerstört haben.
In Deutschland haben wir Stihl-Kettensägen, die auch weltweit dem tropischen Reganwald zusetzen.
Ganz gewaltfrei und ohne Zwille!

basti_79 08.09.2018 17:21

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 229502)
"Waffendepots" und "Vietnam-Krieg" stimmt den Leser schon auf gewalttätige Radikale ein.

:hoch:

gut erkannt.

Zitat:

Weniger gern [...] Zwille!
Noch viel weniger gern wird daran erinnert, dass an der flüssigen Südgrenze der EU mittlerweile jährlich mehr Leute verrecken als an der innerdeutschen Grenze innerhalb von 41 Jahren. Auch, dass es überhaupt noch andere politische Probleme gibt als Ökologische.

perfidulo 08.09.2018 22:05

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229494)
Beim "Hambacher Forst" hat die Polizei ein Tunnelsystem von erheblichen Ausmaßen entdeckt....

Inzwischen hat der Deutschlandfunk mitgeteilt, dass selbst die Polizei nicht davon ausgeht, dass es diese Tunnel gäbe.
Es war wohl eine gezielt gestreute Fehlinformation zur Erzeugung einer Kriegshysterie.

perfidulo 08.09.2018 22:15

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229508)
Auch, dass es überhaupt noch andere politische Probleme gibt als Ökologische.

Es wird dir schwerfallen zu begreifen, dass alle Probleme irgendwie eine ökologische Komponente haben.
Syrische Flüchtlinge sind Opfer des Kampfs um Öl. Im Vorfeld des Krieges ging es um Pipelines, denen Assad nicht zugestimmt hat. Dafür wurde ihm die Rechung präsentiert.
Aber er hatte im Gegensatz zu Saddam Hussein und Ghadafi starke Freunde.
Flüchtlinge aus Afrika sind oft Opfer von ökologischen Katastrophen (Dürre) ud die kriegerischen Auseinandersetzungen gehen um Ressourcen.
Ich muss es einfach loswerden, dass die Grünen als Ökopartei auch Friedenspartei waren und nun keine Hemmung mehr haben zu militärischen Mitteln zu greifen.
Aber Ökopax ist der einzige Weg.

basti_79 09.09.2018 12:15

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 229519)
Inzwischen hat der Deutschlandfunk mitgeteilt, dass selbst die Polizei nicht davon ausgeht, dass es diese Tunnel gäbe.

Eine Quelle wäre an dieser Stelle sinnvoll gewesen:

http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...-15777920.html

Zitat:

Es war wohl eine gezielt gestreute Fehlinformation zur Erzeugung einer Kriegshysterie.
Ich würde es eher als eine Aktion von Medienguerillas auf der Seite der Besetzer deuten. Ob irgendjemand ernsthaft damit gerechnet hat, "eine Kriegshysterie zu erzeugen", kann ich nicht sagen. Was wäre denn der Zweck davon?

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 229520)
Es wird dir schwerfallen zu begreifen, dass alle Probleme irgendwie eine ökologische Komponente haben.

Alle Probleme haben auch eine physikalische Komponente und eine Ethische. Das heißt noch lange nicht, dass die Mittel der Physik oder der Ethik für alle Probleme die Richtigen sind.

Zitat:

Syrische Flüchtlinge sind Opfer des Kampfs um Öl. Im Vorfeld des Krieges ging es um Pipelines, denen Assad nicht zugestimmt hat. Dafür wurde ihm die Rechung präsentiert.
OT?

Zitat:

Ich muss es einfach loswerden, dass die Grünen als Ökopartei auch Friedenspartei waren und nun keine Hemmung mehr haben zu militärischen Mitteln zu greifen.
Ja, das merkt man öfter. Das ist anscheinend Bestandteil dessen, was ich Deinen "Ökofetisch" nenne. Ich sage an der Stelle: Du erwartest von einer Partei, mithin von einer Institution, Verstand oder Gewissen. Das ist einfach die falsche Kategorie. Menschen schließen sich zu Institutionen zusammen, um Verstand und Gewissen zu überwinden. Nicht, um sie zu stärken.

perfidulo 09.09.2018 12:59

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229527)
Du erwartest von einer Partei, mithin von einer Institution, Verstand oder Gewissen. Das ist einfach die falsche Kategorie. Menschen schließen sich zu Institutionen zusammen, um Verstand und Gewissen zu überwinden. Nicht, um sie zu stärken.

Den "Ökofetisch" musstest Du mal wieder loswerden.....
Ich erwarte gar nichts, auch wenn Du mir das unterstellst.
Ich mache nur auf Tatsachen aufmerksam.
Merkwürdig, dass Du keine Belege für meine Behauptung angefordert hats.

Naja, ist ja auch sonnenklar. Wozu noch Belege?

perfidulo 09.09.2018 13:02

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229527)
Alle Probleme haben auch eine physikalische Komponente und eine Ethische. Das heißt noch lange nicht, dass die Mittel der Physik oder der Ethik für alle Probleme die Richtigen sind.

Im Prinzip richtig. Aber warum soll man nicht die physikalische und ethisch Komponente in die Betrachtung mit einbeziehen?
Vor allem die ökologische Komponente kommt bei Ignoranten, wie Dir, gerne zu kurz. Oder wie soll man erklären, dass Du darauf immer so pikiert reagierst.

basti_79 09.09.2018 13:15

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 229532)
Merkwürdig, dass Du keine Belege für meine Behauptung angefordert hats.

Naja, ist ja auch sonnenklar. Wozu noch Belege?

Hä?

Es interessiert mich nicht, was Grüne oder Ökologen tun oder lassen. Es käme zum "Streisand-Effekt", wenn ich da nachfragen würde, ob die Grünen nun auch wirklich grün wären, oder so etwas.

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 229533)
Im Prinzip richtig. Aber warum soll man nicht die physikalische und ethisch Komponente in die Betrachtung mit einbeziehen?

Weil man ökologische Komponenten auch nicht einbezieht. Es ist den Leuten scheißegal, wie die Kids in Bangladesch darunter leiden, die T-Shirts nähen zu müssen, die man hier für 3 € bei KIK kaufen kann. Es ist auch scheißegal, dass Kunststoff nicht verrottet, der ist billig und in großen Mengen verfügbar. Es ist auch scheißegal, dass man den Hambacher Forst abbaggern will, man braucht ja die Braunkohle.

Zitat:

Vor allem die ökologische Komponente kommt bei Ignoranten, wie Dir, gerne zu kurz.
Den "Ignoranten" nimmst Du bitte zurück.

Zitat:

Oder wie soll man erklären, dass Du darauf immer so pikiert reagierst.
Weil "Ökologie" mitunter ein Mittel ist, ethische Fragen zu verschleiern. Ich kenne z.B. keinen einzigen "Ökologen", der nicht der Überzeugung wäre, dass der Zweck des Umweltschutzes letztendlich wieder jedes Mittel heiligen würde.

Was steht höher, Menschenrecht oder Umweltschutz?

perfidulo 09.09.2018 14:34

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229534)
Es ist den Leuten scheißegal, wie die Kids in Bangladesch darunter leiden, die T-Shirts nähen zu müssen, die man hier für 3 € bei KIK kaufen kann. Es ist auch scheißegal, dass Kunststoff nicht verrottet, der ist billig und in großen Mengen verfügbar. Es ist auch scheißegal, dass man den Hambacher Forst abbaggern will, man braucht ja die Braunkohle.

Es ist manchen Leuten - und anscheinend auch Dir - egal.

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 229534)
Den "Ignoranten" nimmst Du bitte zurück.

Für den Titel hast Du Dich mit Deinem Beitrag gerade qualifiziert.
Die wirklichen "Ökologen", die ich so kenne, sind überwiegend ethisch motiviert.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.