:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Bildung und Schulen (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=120)
-   -   Apollo-Mondflüge (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=24828)

HaraldL 14.01.2018 18:12

Apollo-Mondflüge
 
Wie kamen eigentlich die ganzen UFO-Geschichten im Zusammenhang mit den Apollo-Mondflügen ( http://xn--wissenstrger-ocb.com/2015...jagt/#more-127 ) zu Stande? Wenn wirklich etwas Anomales geschehen wäre, hätte man dies doch nicht verheimlichen gekonnt! Wurde nicht der komplette Funkverkehr aufgezeichnet? Hatten die Apollo-Astronauten die Möglichkeit, verschlüsselte Informationen zu übertragen? Schließlich war Apollo kein Geheimprojekt.

perfidulo 14.01.2018 19:21

Zitat:

Zitat von HaraldL (Beitrag 223778)
Hatten die Apollo-Astronauten die Möglichkeit, verschlüsselte Informationen zu übertragen?

Es gab ja nicht nur Sprechfunk-Kanäle, sondern auch jede Menge Telemetrie-Daten. Schlimmstenfalls kann man morsen. Das konnten die damals noch.

querdenkerSZ 14.01.2018 20:26

HaraldL,
eigendlich müssten die Russsen das alles mitbekommen haben , ich erinnere mich dass sich damals ständig russische Fischtrawler mit riesen Antennen rein zufällig in d er Nähe der Bergungsgruppen rummgetrieben haben....

perfidulo 14.01.2018 21:21

Zitat:

Zitat von querdenkerSZ (Beitrag 223788)
....russische Fischtrawler mit riesen Antennen rein zufällig in d er Nähe der Bergungsgruppen rummgetrieben haben....

Das war für 99,9 der Mission völig unerheblich. Das konnte man bequem aus Sibirien verfolgen, wo es jede Menge Platz für Antennen gibt.

Al Mahdi 19.07.2018 22:38

Zitat:

Zitat von querdenkerSZ (Beitrag 223788)
HaraldL,
eigendlich müssten die Russsen das alles mitbekommen haben , ich erinnere mich dass sich damals ständig russische Fischtrawler mit riesen Antennen rein zufällig in d er Nähe der Bergungsgruppen rummgetrieben haben....

Die kommunistische partei sovjet union ist ebenso wie der us ımperıalismus ein Kind der westlichen geheimgesellschaften.

Man kann bequem alles faelschen wenn man sowieso jeden kontrolliert.

Al Mahdi 19.07.2018 22:42

Die Mondflüge können unmöglich real sein. Im Film Apollo 11 steuern sie die düsen manuell. Das ist völlig unmöglich ohne orientierungssinn.

ElLobo1 20.07.2018 00:24

Zitat:

Zitat von Al Mahdi (Beitrag 227864)
Die Mondflüge können unmöglich real sein. Im Film Apollo 11 steuern sie die düsen manuell. Das ist völlig unmöglich ohne orientierungssinn.

Das so etwas heute noch jemand sagen kann! Kopfschütteln!!!!!

Wer zweifelt, soll bitte in ein Observatorium gehen, und sich selbst überzeugen. Selbst mit meinem 20cm Teleskop kann ich dort viele landschaftliche Details erkennen, welche die Mondastronauten damals aufgenommen haben.
Und es gibt ja genug scharfe Bilde von Satelliten und Sonden, welche ganz klar die Reste der Apollo Landefähren auf dem Mond zeigen...

Und Orientierungssinn? Es gibt gute Simulatoren, mit denen sogar schon ich den Weg zum Mond gefunden habe. Ist simple Mathematik und Physik und kennen der Newtonischen Bahngesetze. Ohne sie kommt auch niemand zur ISS.

Niemand, der noch seine Sinne beisammen hat, kann heute noch an den Mondlandungen zweifeln.
Freilich, was die Astronauten sonst noch gesehen oder gehört haben könnten, steht auf einem anderen Blatt Papier...

Groschenjunge 20.07.2018 06:44

Zitat:

Zitat von Al Mahdi (Beitrag 227864)
Im Film Apollo 11 steuern sie die düsen manuell. Das ist völlig unmöglich ohne orientierungssinn.

Wozu benötigt man denn den Orientierungssinn? Viele der Andockmanöver an die ISS werden oder wurden manuell durchgeführt. So what?

Al Mahdi 20.07.2018 10:25

Hier will jemand landschaftliche details aus 400000 km Entfernung entdeckt haben.

Zum Vergleich google earth ist etwa 100km entfernt zum Boden.

Gruselig was selbsthypnose bewirken kann.

Rofl

Venkman 21.07.2018 13:07

Zitat:

Zitat von Al Mahdi (Beitrag 227891)
Zum Vergleich google earth ist etwa 100km entfernt zum Boden.

:eek:

Die "100 km" sind (scheinbar) die Entfernung deines Gehirns zu logischen Denkprozessen...

"Google Earth" ist eine Software und die wurde (soviel mir bekannt ist) von Menschen auf der Erde entwickelt...

https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Earth

Zitat:

Zitat von Al Mahdi (Beitrag 227891)
Gruselig was selbsthypnose bewirken kann.

Du lieferst das beste Beispiel dazu.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:43 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.