:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Rund um Naturwissenschaft (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=24)
-   -   Panne in Rastatt (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=24404)

basti_79 21.08.2017 10:55

Panne in Rastatt
 
Eine der meistbefahrenen Bahnstrecken in Deutschland führt durch Rastatt. Um den Bewohnern den Lärm zu ersparen und die (recht enge) Stadt zu entlasten, baut man seit einiger Zeit einen Tunnel, durch den die Gleise führen sollen. Dabei ist am 12. die Decke des entstehenden Tunnels eingestürzt, was zur Folge hatte, dass die überirdischen Gleise beschädigt wurden und aller Bahnverkehr über die Straße umgeleitet werden muss.

Zur Zeit arbeitet man rund um die Uhr, um die Lücke mit Beton aufzufüllen. Pannen dieser Größenordnung sind äußerst selten.

http://www.ka-news.de/region/rastatt...rt6216,2107975

Venkman 21.08.2017 11:41

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 220915)
Pannen dieser Größenordnung sind äußerst selten.

Meinst du?

Wo bricht gleich nochmal eine "ganze" Stadt nach und nach auseinander, weil man Erdwärme nutzen wollte und auf eine "Erdschicht" (Gips + Grundwasser = nicht gut für Bauwerke darüber) gestoßen ist die nun fleißig am aufquellen ist...? Das "Spektakel" dauert nun schon 5 Jahre an...

Achja hier:http://www.ingenieur.de/Fachbereiche...aermebohrungen

Einfach mal "Risiken" oder "Risse bei Erdwärmebohrungen" bei "Gookel" eingeben...

Und das ist nur ein Thema von Baupfusch heutzutage...;)

basti_79 21.08.2017 14:45

Dass Fracking und Geothermie gefährlich sind, weiß man ja. Genau wie Tunnelbohrungen. Das würde ich nicht als "Pfusch" bezeichnen. Pfusch ist, wenn man sich teuer für billige Arbeit bezahlen lässt.

Was Staufen angeht:

Zitat:

Dass eine sorgfältigere, jedoch kostenintensivere Arbeitsweise durch den Bauunternehmer die Hebung verhindert hätte, konnte nicht nachgewiesen werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hebung...en_im_Breisgau

Dumm gelaufen.

Ich schrieb außerdem von "selten". "Selten" bedeutet nicht dasselbe wie "nie". Hast Du noch ein paar Klischees auf Lager?

Venkman 21.08.2017 15:35

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 220921)
Hast Du noch ein paar Klischees auf Lager?

Na die Leute die davon betroffen sind werden das nicht einfach als "Klischee" abtun...:rolleyes:

basti_79 21.08.2017 15:38

Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 220923)
Na die Leute die davon betroffen sind werden das nicht einfach als "Klischee" abtun...

Mit "Klischee" war - neben Deiner Überheblichkeit - die Behauptung gemeint, dass Unglücke beim Bau (vor allem die Schweren) oft auf Pfusch zurückgehen. Du könntest es Dir noch etwas einfacher machen und z.B. behaupten, dort wären Schwarzarbeiter oder Einwanderer am Werk gewesen.

perfidulo 21.08.2017 16:16

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 220924)
........wären Schwarzarbeiter oder Einwanderer am Werk gewesen.

Interessante Spur!

Was ist mit Investoren aus Katar im betroffenen Baukonzern?

basti_79 21.08.2017 16:28

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 220926)
Was ist mit Investoren aus Katar im betroffenen Baukonzern?

Was hätte das mit irgendwas zu tun?

Venkman 21.08.2017 17:02

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 220924)
...dass Unglücke beim Bau (vor allem die Schweren) oft auf Pfusch zurückgehen.

Auf was gehen sie denn deiner Meinung nach zurück? Fahrlässigkeit/Profitgier ...?
Such dir was aus oder nenn es wie du willst...

perfidulo 21.08.2017 17:22

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 220927)
Was hätte das mit irgendwas zu tun?

Die Islamisten haben langfristige Pläne zur Zerstörung Europas!

Erst Air Berlin und dann die vielen Firmen, wo sie noch beteiligt sind.

Genialer Schachzug (islamische Erfindung) den Verkehr lahmzulegen.

Ohne Phantasie wird man nie ein VT-Profi.

basti_79 21.08.2017 17:23

Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 220928)
Auf was gehen sie denn deiner Meinung nach zurück? Fahrlässigkeit/Profitgier ...?

Ich denke, das muss man eben im Einzelfall prüfen. Bei dieser Geothermiegeschichte in Staufen hat die Prüfung ergeben, dass es sich nicht um Fahrlässigkeit handelte, und auch nicht um Profitgier.

Es ist jetzt bei Unfällen natürlich so, dass man vorher davon keine Ahnung hat. Immerhin ist bei beiden Vorfällen bisher niemand verletzt worden, ansonsten wäre das ganze noch viel drastischer. Als Beispiel kann man da das Unglück auf der "Love Parade" 2010 nennen, wo menschliches Versagen dazu geführt hat, dass 21 Menschen starben und über 500 verletzt wurden.

Zitat:

Such dir was aus oder nenn es wie du willst...
Dir scheint sehr wichtig zu sein, darauf hinzuweisen, dass Pfusch eine mögliche Ursache für solche Unglücke ist. Dabei wurde der Vorfall in Rastatt noch nicht einmal eingehend untersucht. Wie kommt es jetzt dazu, dass Du darauf hinweist, dass ich mir aussuchen könnte, wie ich die Ursachen nenne?

Dabei ist das nicht einmal der Fall.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:27 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.