:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Raumfahrt (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=90)
-   -   Philae ist gelandet (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=20966)

Sakslane 12.11.2014 17:18

Philae ist gelandet
 
Vor wenigen Minuten kam die Nachricht, dass Philae auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko gelandet ist.

http://rosetta.esa.int/

basti_79 12.11.2014 17:59

Angeblich hätten die "Harpunen" nicht ausgelöst. Man denkt wohl gerade nach.

Sakslane 12.11.2014 21:33

Genau, es gibt oder gab da wohl eine kleine "Krisensitzung". Diese Harpunen sollten eigentlich automatisch ausgelöst werden, sobald zwei Landestützen Kontakt mit dem Boden haben, um Philae fest in der Kometenoberfläche zu verankern. Ohne die Harpunen kann es sein, dass Philae nur locker durch die Schwerkraft festgehalten wird, und die ist dort eben sehr klein. Es gibt aber auch noch automatische Schrauben in den Landestützen, die sich in die Oberfläche schrauben sollten, sobald sie diese erreichen - wie es darum steht, habe ich bislang aber nicht gehört. Die Harpunen könnte man auch noch per Fernsteuerung auslösen, aber ob das nötig oder sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Torsten Migge 13.11.2014 06:26

Aktuelle Infos sind im Moment offenbar schwierig, selbst auf der Facebook-Seite der ESA oder direkt auf der esa Homepage nix aktuelles - ist halt Nacht, alle schlafen möglicherweise :(

Die momentan aktuellste Info ist von Spiegel online (Mittwoch 22:54 Uhr): Probleme bei Kometenmission: Esa und DLR feiern Landung zu früh

:( Saludos!

Nobby Nobbs 13.11.2014 09:07

Heute 14:00 soll es neue Infos geben.

Nobby Nobbs 13.11.2014 13:53

Puh, scheint ja doch geklappt zu haben.

"Philae" schickt erstes Bild von Kometen-Oberfläche (SpiegelOnline)

Sakslane 13.11.2014 18:42

Nach ein wenig Hüpferei, aber nun steht Philae wohl fest an Ort und Stelle.

Acolina 13.11.2014 19:30

Liegt an Ort und Stelle ;) Aber auch das ist eine tolle Leistung und wird hoffentlich viele interessante Daten liefern! :)

Torsten Migge 14.11.2014 06:27

Soweit ich einer speziellen Radio-Doku des HR (Hessischer Rundfunk) entnehmen kann, steht "Philae" etwas schräg und nicht gerade ideal - Bohrungen in den Boden sind so leider nicht möglich (keine Ahnung warum nicht? Kann das wer erklären??? ;)) ... ;)


Saludos!

targ3t 14.11.2014 09:14

moin

aslo ich wuerde einfach mal behaupten:D,dreh die bohrmaschiene 90° und sie bohr nicht mehr in die wand (ausser du bohrst guenstigerweise in der richtigen ecke):p

gruss michl


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.