:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Die Suche nach außerirdischer Intelligenz (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=43)
-   -   Und doch eine weltweite Verschwörung bezüglich UFOs und Außerirdische!? (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=20832)

Patrick250 15.10.2014 13:56

Und doch eine weltweite Verschwörung bezüglich UFOs und Außerirdische!?
 
Hallo,
je mehr ich mit den Themen UFOs und Außerirdische/Aliens beschäftige, desto mehr und mehr muss ich einsehen, dass hier tatsächlich eine weltweite Verschwörung vorliegt. Die Verschwörung beinhaltet unter anderem eine weltweite Geheimhaltung, dass wir im Weltraum nicht allein sind. Es wird also geheim gehalten, dass Außerirdische uns bereits besucht haben und uns immer noch besuchen. Der UFO-Absturz bei Roswell war tatsächlich ein Absturz einer fliegenden Untertasse mit Aliens. Ich vermute anhand meiner Recherchen, dass wir seit den 40ziger Jahren wissen, dass es Außerirdische Lebensformen existieren und bereits auf der Erde unter uns sind. Aus diesem Grund verspüre ich öfters Angst vor Außerirdische/Aliens. Vor allem im dunklen Räumen und Nachts denke ich daran.
Was sind eure Ansichten und Meinungen diesbezüglich?
LG
Patrick

Groschenjunge 15.10.2014 14:33

Hi,

Zitat:

Zitat von Patrick250 (Beitrag 196055)
Was sind eure Ansichten und Meinungen diesbezüglich?

Wozu?
Zu den Verschwörungen? Meine Meinung: es gibt keine über dieses Thema.
Zu Außerirdischen? Es hat bislang noch keinen stichhaltigen Beweis für deren Existenz gegeben.
Zu UFO? Ja, es gibt sicherlich fliegende Objekte, deren Herkunft nicht geklärt ist. Was nur bedeutet, wir wissen nichts genaues darüber. Mehr nicht.

-gj

Nobby Nobbs 15.10.2014 15:03

Meine Meinung?
Quatsch mit Soße.
Deine Recherchen, die dich zu deinen Erkenntnissen und Ängsten geführt haben, basieren auf schlechten, ungeeigneten und einseitigen Quellen.
Disclosure, Exopolitik mit Robert Fleischer... nichts davon hat bisher einer seriösen Prüfung stand gehalten. Demagogen, Spinner und Abzocker, die andere unbedarfte, geldgierige, geltungssüchtige oder anderweitig korrumpierbare Leute vor ihren Karren spannen, selbst unwahre Geschichten verbreiten und sich mit dem Hinweis auf "Verschwörung" [TM] alle lästigen Gegenargumente vom Hals schaffen wollen.

Aber eigentlich weißt du das doch schon selbst, oder?

Patrick250 15.10.2014 15:32

Ok. Eine wichtige Quelle ist z.B. Exopolitik (http://www.exopolitik.org/). Dort findet man viele Hinweise darauf.
Eine Interessante Quelle aus Exopolitik mit klaren Hinweisen auf eine groß angelegte Verschwörung sind z.B. diese Videos:
http://youtu.be/2o3IXll7LLc
http://youtu.be/C4xK7FDYm1c
http://youtu.be/GZX9fjp1wvc
Dort fasst ein Robert Fleischer seine Recherchen diesbezüglich zusammen.

In diesem Video http://youtu.be/C4xK7FDYm1c liefert er uns Belege für die Existenz von UFOs und außerirdischen Leben auf der Erde. Zum Beispiel geht er auf eine UFO-Landung in Frankreich im Januar 1981 ein. Dazu zeigte er Kopien aus französischen UFO-Akten und Untersuchungsergebnisse, die eindeutig belegen, dass damals tatsächlich ein UFO gelandet ist. Er sagt, dass in der Akte noch weitere Fälle auf diese Art und Weise belegt sind. Er zeigt eine Abbildung vom Radar. Darauf ist eine Abbiegung und Wendung im rechten Winkel eines UFOs bei sehr hoher Geschwindigkeit zu sehen. Dies beweist eindeutig, die außerirdische Herkunft dieser Objekte.

In diesem Video hier unten geht er abgesehen von Vorfall in Bremen auch auf andere UFO-Vorfälle auf drei anderen Flughäfen ein.
http://youtu.be/2o3IXll7LLc

Zu diesen 3 Vorfällen habe ich im Internet Belege und Quellen gefunden außer Exopolitik:
http://youtu.be/sOSIuCmSSjY
http://youtu.be/Bzk6hmq9ovo
http://www.augsburger-allgemeine.de/...d25071971.html

Bei diesen Quellen, die eindeutig Zeitungsartikel und Nachrichten zeigen, kann man eindeutige Informationen finden. Auch sind eindeutige Aufnahmen von mind. dieser 2 Vorfällen dokumentiert.



Weitere Hinweise sind folgende Quellen:

Ein Interview mit dem Oberst Philip Corso, der bezeugt, dass bei Roswell ein UFO mit Aliens abgestürzt ist.
http://youtu.be/qu0InfzC1Gc

Mehrere ehem. Leute aus dem Militär bezeugen die Existenz der UFO-Geheimhaltungsverschwörung:
http://youtu.be/z97WBLxVMww
http://youtu.be/k9oH4nT7cNI

basti_79 15.10.2014 16:34

Ich finde es gut, dass Du Deine Behauptungen wenigstens mit Quellen belegst. Allerdings heißt das ja nicht, dass die Quellen glaubwürdig sind.

Patrick250 15.10.2014 16:40

Zitat:

Zitat von basti_79 (Beitrag 196074)
Ich finde es gut, dass Du Deine Behauptungen wenigstens mit Quellen belegst. Allerdings heißt das ja nicht, dass die Quellen glaubwürdig sind.

Warum nicht?

Patrick250 15.10.2014 16:52

Robert Fleischer behauptet auch, dass das nicht ernst nehmen des Themas und der Fakten zum Thema ein Teil dieser UFO-Verschwörung sei. Das belächeln des Themas ist durch CIA und andere Geheimorganisationen verursacht worden, in dem sie die Medien entsprechend beeinflussen. Durch entsprechende Gestaltung der Nachrichtentexte wurde uns dies anerzogen. Sprich die CIA hat uns zum skeptischen Umgang mit diesen Thema "programmiert". Aus diesem Grund werden vorhandene Beweise und Belege ignoriert. Und dadurch wird die internationale Geheimhaltung erleichtert, da die zivile Bevölkerung fast automatisch mit einem Schmunzeln und Lächeln auf UFO-Nachrichten oder UFO-Infos reagieren. So haben die Regierungen ein leichteres Spiel. Das finde ich sehr beängstigend und beunruhigend, welchen Umfang diese Verschwörung hat! Siehe Videos von Robert Fleischer.

basti_79 15.10.2014 17:13

(Glaubwürdigkeit von Quellen)
Zitat:

Zitat von Patrick250 (Beitrag 196075)
Warum nicht?

Weil eben der Inhalt einer Quelle auch kritisiert werden kann. So herum wird ein Schuh draus.

McTed 15.10.2014 17:20

Moin,

Hier haben wir schon einmal drüber gesprochen im Forum, schade das sich nicht mehr Leute beteiligt haben:
http://forum.grenzwissen.de/showthre...9675&page=4#40

Zitat:

Ich vermute anhand meiner Recherchen, dass wir seit den 40ziger Jahren wissen, dass es Außerirdische Lebensformen existieren und bereits auf der Erde unter uns sind. Aus diesem Grund verspüre ich öfters Angst vor Außerirdische/Aliens. Vor allem im dunklen Räumen und Nachts denke ich daran.
Tja was soll man dazu sagen? Vor etwas Angst zu haben was man noch nicht erlebt hat ist kontraproduktiv.

Schau dir den Virgil Armstrong an im Interview mit Jo Conrad. Dann weißt du wie abgedreht das ganze Spektrum ist... ob es nun tatsächlich ins extreme geht kann ich nicht sagen, möglich ist alles. Ich habe auch absolut keine Ahnung ob es psychisch gesund ist sich da hineinzusteigern. Vielleicht versucht man die Menschen davor zu bewahren so "durchzudrehen" wie der Virgil. Das mit der "Verschwörung" klingt immer gleich so vorwurfsvoll.

https://www.youtube.com/watch?v=7_Z44iI6ZYw

(Ich bin ja mehr der Prä-Astronautik Fan :et4:)

MfG Ted

Nobby Nobbs 15.10.2014 17:36

Zitat:

Zitat von Patrick250 (Beitrag 196075)
Warum nicht?

Der Zweig Exopolitik der UFO-Forschung geht grundsätzlich davon aus, daß es sicher ist, daß außerirdische intelligente Lebensformen hier auf der Erde sind.
Zitat:

Grundthesen der Exopolitik sind:
[1]Es gibt eine außerirdische Präsenz auf der Erde.
[2]Dafür liegen eine Vielzahl von Beweisen vor.
[3]Die Öffentlichkeit ist nicht ausreichend über die Faktenlage informiert.
[4]Offizielle Stellen einiger Staaten verschleiern Informationen über das Thema.
Quelle: Wiki
Zu [1] Es ist definitiv nicht sicher, daß Außerirdische die Erde besucht haben oder gegenwärtig hier präsent sind. Exopolitik ist also in seine Untersuchungen und Veröffentlichungen nicht ergebnisoffen. Daher ist [2] bereits eine unseriöse Aussage. Es wurden bisher keine überprüfbaren Belege vorgelegt, von keinem, nirgends, daß Außerirdische hier waren oder sind.
Daß [3] die Öffentlichkeit nicht ausreichend informiert würde, ist ebenfalls blanke Behauptung, in verschwörungstheoretischer Manier gefolgert daraus, daß "immer alles abgestritten wird". Daß es nichts geben könnte, was abgestritten werden müßte - diese Option wird seitens Exopolitik nicht zugelassen.
Die selbe Technik greift auch bei dem Vorwurf der [4] Verschleierung. Da die veröffentlichten Dokumente keine Hinweise auf außerirdische Präsenz beinhalten, wurden diese "natürlich" verschleiert, doch geheim gehalten oder vernichtet.
Die Personen, die hinter dieser Bewegung stecken, sind selbst in UFO-Forscher-Kreisen nicht sehr gut gelitten, da sie der Szene mit ihrem Verschwörungsgehabe einen Bärendienst erweisen.
Leute wie Steven Greer zum Beispiel ziehen die ja eher noch im materiellen Bereich statt findende Suche nach UFO's (im Sinne von außerirdischen Besuchern) ins esoterische und zocken Gläubige mit horrenden "Seminargebühren" ab.
Das Disclosure-Projekt, zuletzt mit dem "Citizen Hearing" inszeniert mehr oder weniger medienwirksame Auftritte, die ob ihrer mickrigen Faktenbasis nur belächelt werden.

Hast du dich mal eingehend mit den einzelnen Personen im Hintergrund, der Datenbasis der aufgestellten Behauptungen und den Arbeitsmethoden dieser Leute befaßt und diese kritisch (dafür kann man auch eine wohlwollende Grundhaltung besitzen) hinterfragt und überprüft?
Weitere Stichworte, die gerne in den Ring geworfen werden, sind auch: veröffentlichte UFO-Akten der Regierungen, z.B. in England, der COMETA-Report, Reitemeyers Klage zur Herausgabe der UFO-Akten der Bundesregierung.
Alles klingt ganz toll, hat aber bisher keinen einzigen wirklichen Beweis für das Behauptete hervor gebracht.

Ich kann dir nur empfehlen, lies diese Dinge selbst, mit eingeschaltetem Hirn und abgeschaltetem Wunschdenken. Wenn du dann was findest, wirst du über alle Kritiker und enttäuschten UFO-Freunde triumphieren. Und wenn nicht. ist ein Glaube verloren gegangen. Das ist vielleicht schmerzlich, aber im Angesicht des Erkenntnisgewinns verkraftbar.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:38 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.