:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Kulte & Sekten (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=34)
-   -   frage zum fleisch essen - religion (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=135)

nane 28.04.2002 05:02

frage zum fleisch essen - religion
 
huhu

mir geht schon länger so ein gedanke durch die birne :et1:
ERLAUBTES ESSEN ..
die einen sagen rind ist ok und schwein ist verboten.
incl genauere auflistung - gespaltene hufe und widerkäuer etc.
hier nicht das hauptthema ..

dann "wo wars noch gerade?" glaube indien
kühe sind heilig.
wie es dort mit dem schwein ist kann ich nicht sagen.

aber darum gehts im moment nicht ..

ich habe mal versucht einen logischen faktor zu finden.
im folgenden - reine nutzwerte für den menschen -
ausser fleischnahrung durch töten ..

kuh = arbeitstier - milch -
schwein = ?? - naja "eingeschränkt als arbeitstier" - abfalleimer (nahrungsreste allesfresser)

also rein logisch betrachtet ist der nutzwert der kuh höher.

mal abgesehen davon - ich mag kein rindfleisch "rein geschmacklich bedingt". (könnte aber auch andere gründe haben).

der nutzwert des schweins
liegt wohl EHER auf dem teller - so seh ICH das zumindest.

(übrigens schmeckt mir ein frischer salat auch gut) für die botanics - mit gänsehaut bei diesem thema (gänsehaut?) :et15:


gruss

lasst mal eure gedanken dazu hören (sehen) ..

Wuchti 05.05.2002 18:25

Fleisch
 
Hi Nane,

also ich kann nur sagen, ich esse alles was ich mag.
( is von Vorteil wenn man keiner Religion angehört) :dance:
Persönlich kann ich auch nur sagen, das mir an Rindfleisch so gar nix liegt.
Aber warum es bei manchen Völkern oder Kulturgruppen so strickt untersagt ist, und auch so unterschiedlich ausfällt.....
tja...das is doch genau so wie mit den Heiligen Schriften auf der ganzen Welt.....jeder interpretiert sie komplett anders,
obwohl doch überall das selbe drin steht. :ja:

Gruss Wuchti :dance:

Dragonhoard 06.05.2002 19:06

Vielleicht liegen da ja auch ein paar praktische Dinge zugrunde.
Der Islam entstand ja in sehr heißen Gegenden. Vielleicht verdrab Schweinefleisch einfach schneller, oder die Schweine wurde leichter krank, wer weiß!?

Inquisitor 06.05.2002 19:24

Da hast Du den Nagel genau auf den Kopf getroffen, Dragonhoard!

Schreiberling 15.05.2002 03:35

RE: Fleisch
 
Hallo,
ich bin zwar kein Vegetarier, aber hier nur mal ein kleiner Gedankenanstoß zu "Nutzwert".
Was würdest Du sagen, wenn Aliens kämen, und die Menschen in nützliche und unnütze aufteilen würden (uups, da braucht´s gar keine bösen Aliens, das hatten wir ja auch ohne sie schon öfters, und ich glaube, das waren nicht so tolle Zeiten, oder?)?
In Deinen Zeilen schwingt sowas mit wie "Der Mensch ist die Krone der Schöpfung, und alles andere ist da, um von ihm genutzt zu werden". Korrigiere mich, wenn ich Dich da falsch interpretiere!
Jedenfalls sehe ich nicht ein, daß ein bestimmtes Tier "unnützer" sein soll als ein anderes oder der Mensch!

nane 01.06.2002 15:52

RE: Fleisch
 
Zitat:

Original von Schreiberling
Hallo,
ich bin zwar kein Vegetarier, aber hier nur mal ein kleiner Gedankenanstoß zu "Nutzwert".
Was würdest Du sagen, wenn Aliens kämen, und die Menschen in nützliche und unnütze aufteilen würden (uups, da braucht´s gar keine bösen Aliens, das hatten wir ja auch ohne sie schon öfters, und ich glaube, das waren nicht so tolle Zeiten, oder?)?
In Deinen Zeilen schwingt sowas mit wie "Der Mensch ist die Krone der Schöpfung, und alles andere ist da, um von ihm genutzt zu werden". Korrigiere mich, wenn ich Dich da falsch interpretiere!
Jedenfalls sehe ich nicht ein, daß ein bestimmtes Tier "unnützer" sein soll als ein anderes oder der Mensch!
ohhhh nein :)
mein geschriebener text ist mit sicherheit (je nach dogma)
vielseitig auslegbar - aber eben das soll er nicht sein.
schlicht ein gedanke um das "warum steht es so unterschiedlich geschrieben" in den verschiedenen religionen.
eine antwort zu finden wie es dazu kommen konnte ..

in dieser überlegung steht eben das übliche zuerst
der mensch teilt ein in nutzwert - wie auch du mich
aufgrund deiner auffassung eingeteilt hast *g*

nun weichen wir dadurch von der eigentlichen überlegung ab
welche eine offene fragestellung sein soll.

grüsserle

Bernhard Beier 31.07.2002 14:54

"Vielleicht liegen da ja auch ein paar praktische Dinge zugrunde ."

Hallo Dragonhoard,

habe irgendwo mal gelesen, dass die Eiweiß-Struktur beim Schweinefleisch fast mit der des Menschen identisch ist. Es läßt sich also nur vergleichsweise schwer verdauen und ist auch aus diesem Grund nicht gerade das idealste Nahrungsmittel.

Ansonsten bin ich selber "Carnivore" (der wissenschaftl. Ausdruck für "Fleischfresser") und habe keine Probleme damit, "totes Tier" zu essen. Allerdings lege ich auch aus ethischen Gründen Wert darauf, dass ich weiß, wie die Tiere gehalten und geschlachtet werden.

So, und jetzt bekomm´ ich Hunger und hau´ mir mal was in die Pfanne ...


Beste Grüße,
Bernhard

Phaeton 31.07.2002 15:10

Zitat:

Original von Dragonhoard
Vielleicht liegen da ja auch ein paar praktische Dinge zugrunde.
Der Islam entstand ja in sehr heißen Gegenden. Vielleicht verdrab Schweinefleisch einfach schneller, oder die Schweine wurde leichter krank, wer weiß!?
Ich bin absolut davon überzeugt, dass dem praktische Dinge zugrunde liegen. Und warum ist das dann ein Gebot der Religion? Na ganz einfach, die Götter/Aliens haben den Menschen gesagt: Lasst mal, das esst ihr besser nicht!

Deshalb ist es natürlich Schwachsinn, auch heute noch, bei Kühlschrank und Co. an einem solchen Gebot festzuhalten. (Das gilt übrigens für so mach andere Gebote ebenfalls...)

Bei Vegetariern ist das natürlich wieder eine ganz andere Sache.

kera 01.08.2002 00:43

Religion
 
Aus den Essgewohnheiter unserer Religiösen werde ich auch nicht schlau.
Also mit der Begründung was dasSchweinefleich betrifft (es verdarb schneller) liegt ihr ganz richtig. Weil es früher ja noch keine Kühlschränke gab....Moslems
aber
Katholischer Glaube hat auch was. Nehmen wir den Fastentag (Fastentage allgeimen) her. Kein Fleisch. Tja. Fisch und Schnecken sind erlaubt. Bei Schnecken kann ich mir ja noch ungefähr vorstellen dass man es nicht unter die Kategorie Fleisch zählt. Aber Fisch.
Fisch ist Fisch und Schwein ist Fleisch. Wiederspruch find ich. (Finde auch die Vegetarier komisch wenn sie Fisch essen. Hat doch auch ein "Gesicht")
Naja, Gründe: Unsere lieben "heiligen" haben es selbst nicht geschafft sich nur aus vegetarischem zeugs zu ernähren. Darum wurde der Fisch nicht in seine (meine meinung nach richtige) Kategorie eingereiht.

Witzig find ich.

Aber für mich nicht wirklich ein problem ;-)

Essen tu ich am liebsten Geflügel. *grins*

:dance:

supersabs 04.09.2002 15:16

RE: Religion
 
Hallo,

ich habe zu Hause ein altes Kochbuch (Ende 19.Jh.), in dem gibt es ein eigenes Kapitel für Fastenspeisen.
Komischerweise gehören auch der Fischotter und der Biber zu den Fastenspeisen. Eine Erklärung dafür wäre, daß sie im Wasser leben und deshalb als Kaltblüter angesehen waren.

Was mich noch interessieren würde: Gibt es auch eine Religion, in der der Verzehr von Geflügel oder Meeresfrüchten reglementiert ist?

Liebe Grüße aus Italien,
Supersabs


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.