:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Medien (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=121)
-   -   Vorbildlich! Zeit zu "Nafri" und "Racial Profiling" anlässlich Silvester 16/17 Köln (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=23653)

basti_79 03.01.2017 17:58

Vorbildlich! Zeit zu "Nafri" und "Racial Profiling" anlässlich Silvester 16/17 Köln
 
Meiner Meinung nach eine fast perfekte Erörterung der Unmöglichkeit einer linguistischen Debatte anläßlich des Polizeikessels und der Auswahl von Menschen für diesen Anhand ihres "Phänotyps" (Äußeren, evolutionstheoretisch besetzter Begriff!) für diesen. Zeit, ihr macht Euch! Weiter so!

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...omplettansicht

perfidulo 03.01.2017 18:32

Wieder so ein absurde Debatte ob etwas "rassistisch" ist.

Ein Nordafrikaner mit Lodenmantel und Filzhut (also gut integriert) wird bei jeder Kontrolle durchgewunken. Kontrolliert werden die, der typisch nordafrikanischen Kleiderordnung mit entsprechendem Gehabe entsprechen.

Die sehe ich bei uns in Berlin jeden Tag auf der Strasse.

Die Polizei auf Mallorca wird auch ein Auge auf bestimmte Festlandbewohner haben, die ebenso an Kluft und Gehabe erkennbar sind. Das ist kein Rassismus gegen Deutsche oder Engländer, sondern nur gegen eine spezielle Gruppe.

Ich kann jedem potenziellen Grabbscher nur empfehlen: Zieht einen bunten Jogging-Anzug an und nutzt die Abzeichen einschlägiger Sportvereine.

basti_79 03.01.2017 18:35

Das ist aber sehr zynisch.

Lupo 03.01.2017 18:52

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 215317)
Wieder so ein absurde Debatte ob etwas "rassistisch" ist.


Solche Debatten sind nur für Menschen absurd, die nicht von Rassismus betroffen sind.

Venkman 04.01.2017 11:47

Typisch diese Diskussionen spezieller Partei(en)...

Man kann es einfach nicht jeden recht machen.
Das eine Jahr werden Frauen massiv bedrängt und "sexuell belästigt" - Vorwurf: Polizei hat nichts getan!
Das andere Jahr macht die Polizei ihren Job, nichts passiert. Vorwurf: Man zieht sich an einem internen Polizeibegriff hoch...

Ich hab im näheren Bekanntenkreis Leute, die bei der Polizei arbeiten, was die stellenweise hinter vorgehaltener Hand von ihrem Alltag so erzählen...
Den öffentlichen Medien schenk ich persönlich keinen Glauben mehr (außer dem Wetterbericht)!

btw: "Süßspeise mit Migrationshintergrund"? - früher "Negerkuss"...

http://www.n-tv.de/ratgeber/Negerkus...e18228946.html

Lupo 04.01.2017 12:24

Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 215332)
Man kann es einfach nicht jeden recht machen.

Diese Erkenntnis ist so richtig wie banal.

Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 215332)
Das eine Jahr werden Frauen massiv bedrängt und "sexuell belästigt" - Vorwurf: Polizei hat nichts getan!

War der Vorwurf unberechtigt?

Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 215332)
Das andere Jahr macht die Polizei ihren Job, nichts passiert. Vorwurf: Man zieht sich an einem internen Polizeibegriff hoch...

Was ist daran falsch rassistische Begriffe zu monieren?
Was ist daran falsch nach "Perfektion" zu streben?


Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 215332)
Ich hab im näheren Bekanntenkreis Leute, die bei der Polizei arbeiten, was die stellenweise hinter vorgehaltener Hand von ihrem Alltag so erzählen...

Ja, was erzählen die denn so?

Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 215332)
Den öffentlichen Medien schenk ich persönlich keinen Glauben mehr (außer dem Wetterbericht)!

Uh, schade, damit begibst du dich in ziemlich unziemliche Gesellschaft (VTLer und Rechtsextreme)


Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 215332)
btw: "Süßspeise mit Migrationshintergrund"? - früher "Negerkuss"...


http://www.n-tv.de/ratgeber/Negerkus...e18228946.html

Was für ein Arschloch!
(Der Manager aus dem Artikel)

perfidulo 04.01.2017 13:06

Ich störe mich eher an dem aufgeregten Antirassismus, wo der Kampf auf sprachlicher Ebene (Negerkuss) ausgefochten wird.

Das kommt meines Erachtens von grünen Krampfhennen, die offensichtlich keine dringenderen Probleme sehen.

Wird jetzt auch der "Engländer" oder "Franzose" aus dem Werkzeugkoffer vertrieben?

Ich bin auch schon wegen dieses Titels angemacht worden.

http://www.agrokarbo.info/indianer-lernen-von-indios/

"Indianer" dürfe man nicht verwenden. Das wird als Little Big Horn in Worten eingestuft.

Venkman 04.01.2017 14:30

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 215336)
Ich störe mich eher an dem aufgeregten Antirassismus, wo der Kampf auf sprachlicher Ebene (Negerkuss) ausgefochten wird.

Danke! :hoch:

Und genau das war auch meine eigentliche Motivation für obige Bemerkung. Leider verstehen das nicht alle vom Wortsinn her und versuchen wieder einmal mehr "Schubladen" auf und zu zumachen...

basti_79 04.01.2017 15:44

Wenn ihr mal genau hinschaut, steht in der "Zeit" ja etwas ähnliches. Nur, dass da der Hergang noch etwas genauer geschildert wird. Ich nehme an, das hat man gemacht, damit es nicht heißt, dass Silvester 16/17 nutzlos und lautstark über Sprachreglungen diskutiert wurde, woran natürlich die Linken schuld seien, weil die auch immer schuld wären, und was im übrigen - ebenso wie alles andere auch - bedeuten würde, es könne alles weitergehen wie bisher.

Lupo 04.01.2017 15:45

@perfidulo

Die miesten diener Beiträge schätze ich durchaus, aber dieser hier ist unsäglich.

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 215336)
Ich störe mich eher an dem aufgeregten Antirassismus, wo der Kampf auf sprachlicher Ebene (Negerkuss) ausgefochten wird.

Da sich Rassismus eben auch auf sprachlicher Ebene ausdrückt, MUSS auch auf sprachlicher Ebene gegen Rassismus gekämpft werden.

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 215336)
Das kommt meines Erachtens von grünen Krampfhennen, die offensichtlich keine dringenderen Probleme sehen.

Der Klassiker: Wenn man keine Argumente hat einfach ad hominem.
1) "Grüne Krampfhennen" ist sexistisch - abgesehen davon sind es nicht nur
weibliche Mitglieder der Grünen, die sich gegen solche Begriffe wenden.
2) Es ist kein Argument gegen irgendwas anderes als deinen eigenen Beitrag.
3) Hat niemand behauptet, dass es keine dringenderen Probleme gibt
4) Ist der Manager aus dem von dir verlinkten Zeitungsartikel immer noch ein
mieses Arschloch

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 215336)
Wird jetzt auch der "Engländer" oder "Franzose" aus dem Werkzeugkoffer vertrieben?

Was genau ist an 'Engländer'oder 'Franzose' rassistisch?

Zitat:

Zitat von Venkman (Beitrag 215340)
Leider verstehen das nicht alle vom Wortsinn her und versuchen wieder einmal mehr "Schubladen" auf und zu zumachen...

Es wäre ein erster selbstkritischer Schritt, anderen nicht deine Unfähigkeit deine Gedanken präzise zu formulieren, vorzuwerfen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:59 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.