:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Ägypten (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=20)
-   -   Transport von großen Steinblöcken (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=24243)

ElLobo1 24.06.2017 12:24

Transport von großen Steinblöcken
 
Ich habe immer ein Problem mit der Vorstellung gehabt, dass die so fortschrittlichen alten Ägypter ihre Steine wie primitive Steinzeitvölker mit Schlitten gezogen haben sollen...

Da fragt man sich doch wirklich wie jemand auf einen solchen Gedanken kommt.

Dabei gibt es Dinge, die früher ausreichend vorhanden waren, und welche die Arbeiten viel einfacher und rationeller gestalten hätten können:
Wasser(gibt es auch noch heute), Schilf, und große Wälder (eventuell mit Zedern)

Wäre es nicht wirklichkeitsnäher, wenn man zulassen würde, dass die alten Ägypter sich dieser Dinge bedient haben, als weiter an der unsinnigen Vorstellung zu halten, alles wurde auf Holzkufen mit massivem Einsatz von Arbeitskräften gezogen?

Ich habe dazu eine gute bildliche Vorstellung davon gefunden.
Wie denkt ihr darüber?
Hier ist auch eine Möglichkeit zu sehen, wie der ominöse "Causeway", der sogenannte Aufweg zu den Pyramiden genutzt worden sein könnte, über dessen mögliche echte Funktion ich ja schon an anderer Stelle hingewiesen habe...

https://www.youtube.com/watch?v=C1y8N0ePuF8

perfidulo 24.06.2017 12:46

Zitat:

Zitat von ElLobo1 (Beitrag 220011)
Ich habe immer ein Problem mit der Vorstellung gehabt, dass die so fortschrittlichen alten Ägypter ihre Steine wie primitive Steinzeitvölker mit Schlitten gezogen haben sollen... Da fragt man sich doch wirklich wie jemand auf einen solchen Gedanken kommt.

Es ist völlig irrelevant, was Du Dir zu dieser Frage zusammenspinnst.
Es gibt ein umfangreiche Literatur dazu, die Du offensichtlich nicht zur Kenntnis nehmen willst.

Und ..........
ich vertue meine kostbare Zeit - wie viele hier - nicht mit obskuren Videos.

Entweder Du erklärst was Sache ist in Worten - oder wir vergessen es!

Hat man Dir schon öfter gesagt, aber Lernfähigkeit ist nicht Deine Stärke.

ElLobo1 24.06.2017 13:12

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 220013)
Es ist völlig irrelevant, was Du Dir zu dieser Frage zusammenspinnst.
Es gibt ein umfangreiche Literatur dazu,...

Es ist auch völlig irrelevant was sich manche Ägyptologen zu dem Thema zusammen spinnen, egal was sie sich für ein professionelles Mäntelchen umhängen. Es gibt nur eine Antwort darauf, was wirklich war, und die steht durch Ignoranz bisher noch nicht in den Lehrbüchern...

ElLobo1 24.06.2017 13:27

Übrigens gibt es auch in China unfertige Megalithbauten, etwa die Yangshan-Stele, von der wir überhaupt nichts wissen.

http://www.onlinezeitung24.de/article/4956

Sie steht zwar halb aus dem Fels gehauen auf einem 1500 jahre alten Steinbruch, aber sie könnte genauso gut aus einer sehr viel früheren Periode stammen, und viele tausende Jahre älter sein.
Was auffällt sind die Transportzapfen, die erst vor Ort entfernt wurden. Andere Beispiele für diesen uralten Baustil finden wir in Ägypten und Südamerika, also weltweit!!!

Es gibt noch immer keine passende Erklärungen dafür wie diese gewaltigen behauenen Felsen bewegt werden konnten.

Hier eine einminütige Annährerung...

https://www.youtube.com/watch?v=nwRq2eejFoc

perfidulo 24.06.2017 13:47

Zitat:

Zitat von ElLobo1 (Beitrag 220014)
Es ist auch völlig irrelevant was sich manche Ägyptologen zu dem Thema zusammen spinnen, egal was sie sich für ein professionelles Mäntelchen umhängen. Es gibt nur eine Antwort darauf, was wirklich war, und die steht durch Ignoranz bisher noch nicht in den Lehrbüchern...

Laber, Laber, Laber......

Wie geht denn nun der Steintransport in Deinem famosen Video?

ElLobo1 24.06.2017 13:59

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 220016)
Laber, Laber, Laber......

Wie geht denn nun der Steintransport in Deinem famosen Video?

Wassertransport, unter Verwendung speziell gebauter Kanäle, unter anderem diente nach dieser Theorie auch der Causeway dazu ursprünglich. In späterer Zeit, als der Pyramidenbau bereits beendet war, konnten die Wände des Aufweges dann natürlich mit Reliefs geschmückt worden sein ! Das würde den enormen Bauaufwand der Causeways samt Überdachung auch erklären, anstatt nur eine normale Strasse anzulegen.
Das wäre durchaus so möglich gewesen!

Die abstehenden Zapfen der Blöcke dienten dann einer entsprechenden Transportbesfestigung...

perfidulo 24.06.2017 15:59

Zitat:

Zitat von ElLobo1 (Beitrag 220017)
Wassertransport, unter Verwendung speziell gebauter Kanäle,

Ich habe nichts verstanden, Du offensichtlich auch nicht?

Wie soll das Wasser in den offensichtlich schrägen Kanälen gehalten worden sein?

ElLobo1 24.06.2017 17:17

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 220018)
Ich habe nichts verstanden, Du offensichtlich auch nicht?

Wie soll das Wasser in den offensichtlich schrägen Kanälen gehalten worden sein?

Das geht nur dann wenn diese schrägen Kanäle vollkommen abgedichtet sind, also Tunnels gleichen. Sie dürfen nicht offen sein. Das könnte die Erklärung dafür sein, warum die Causeways ein Dach hatten.
Als Dichtungsmittel könnten leicht Tierhäute zusammen mit Naturasphalt verwendet werden, wie er etwa im Toten Meer vorkommt, aber auch bestimmt an anderen Orten. Alte Völker wie die Ägypter könnten damit auch ihre Baukasten-Schiffe abgedichtet haben.

ElLobo1 24.06.2017 17:20

Zitat:

Zitat von perfidulo (Beitrag 220013)
Entweder Du erklärst was Sache ist in Worten - oder wir vergessen es!

Mache ich gerne, aber Videos oder wie in diesem Fall Animationen sind nun einmal aussagekräftiger, denn sie zeigen praktische Probleme sofort auf, die nur vom Schreibtisch her betrachtet nicht gleich auffallen würden. Man muss sich schon in die Position der alten Völker hinein versetzen, und so versuchen zu denken wie sie, unter Berücksichtigung der früheren Umwelt...

Das ist etwas völlig anderes, als sich nur mal eine Zeichnung einfallen zu lassen. Die alten Völker sollte man in technischer Hinsicht nicht unterschätzen, und die Ägypter schon gar nicht :)

Und dazu brauchen wir gar keine Ideen aus der Phantastik mit Unsinn wie Antigravitation oder gar Raumschiffe, was ja auch nur wieder kurzzeitige und oberflächliche Gedanken sind ohne Realitätsbezug...

perfidulo 24.06.2017 18:00

Zitat:

Zitat von ElLobo1 (Beitrag 220021)
Mache ich gerne, aber Videos oder wie in diesem Fall Animationen sind nun einmal aussagekräftiger,
.

Wie gewohnt, jede Menge Blabla ohne Substanz.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.