:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   UFO-Sichtungen (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=40)
-   -   Habs bis jetzt für mich behalten (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=3352)

Realist 08.06.2004 19:04

Habs bis jetzt für mich behalten
 
Es handelt sich um ne ganz unspektakuläre UFO Sichtung. Diese Sichtung verlief so dermaßen unspektakulär das es schon fast Paradox war. Ich saß in der Abenddämmerung in einem Straßencafe einer Großstadt. Die Straßen waren voll alles war belebt. Gegenüber von mir saß meine Internetbekanntschaft die lustigerweise den chatnamen Alien benutzte. Sie saß blickrichtung Cafe und ich Richtung Straße mit freien blick auf den Himmel. Während des Smalltalks fiel mein blick unbeeindruckt auf einen hellen Rotorangeleuchtenden Stern oder vielleicht war es auch die ISS weil er sich gleichmäßig bewegte. Soweit nichts besonderes. Doch plötzlich lief mir ein Schlagartiger Schauer über den Rücken als ich erblickte wie das Objekt Absackte wippte, plötzlich Aufstieg noch zweimal hin und herpendelte und sich schließlich meinen Blicken hinter der nächsten Häuserfront entzog. Das ganze verging so schnell das ich garnicht dazukam mir etwas anmerken zu lassen. Alles was ich mir in diesen Moment gedacht hab war wort wörtlich "Ha. Is ja Geil. Jetzt hast endlich auch mal ein UFO gesehen." Mehr nicht. Niemand hab ichs erzählt. Ich dacht mir das bleibt mein kleines Geheimnis. Es Fuchst mich aber immer wieder was ich da gesehen hab. Ich kanns mir bis heute nicht erklären. Ich glaub wenn ich damals Hysterisch aufgesprungen wäre und mit ausgestreckten Zeigefinger geschriehen hätte "Ein Ufo, seht ein Ufo" hätte ichs heute leichter damit umzugehen. Warum tat ich das nicht. So hätte ich auf einen Schlag zig Zeugen gehabt. Ich gaub

AlCAlifAX 08.06.2004 19:28

Ist es wichtig zeugen zu haben. Was du da beschreibst, klingt ähnlich dem was ich vor ca. 9 jahren erlebte, als ich abends mit nem Kumpel am kulkwitzer See (Leipzig), am strand saß. Mein kumpel telefonierte grade und schaute net richtung markkranstädt wie ich. Ich sah den nachthimmel (so ca. 11 uhr). und plötzlich macht da ein objekt in zickzack bewegung über den himmel. man konnte net genau sagen ob es auf einem zukam oder weg. aber es kam von rechts nach links. hilt kurz inne, machte kurze recht, links bewegung und dann schoß es nach links weiter. Damals dachte ich ehrlich gesagt net an ufos. geschweige denn das ich mich mit diesem thema befasst habe. Für mich war des eher was normales. Aber da ich heute weiß wie flugzeige angetrieben werden, sind solche bewegungen eigentlich nicht möglich. meinem kumpel habe ich des nie erzählt. warum auch. es gibt genug idoten da draußen ;) was auch immer ich an dem abend gesehen haben, mittlerweile habe ich so viele geschichten gelesen die sich mit meinem decken. nur würde ich nicht gleich an Außerirdische denken. irgendwie habe ich immernoch das gefühl es ist irdischen ursprungs. alien und showfliegen auf der erde. irgendwie doch zu undglaubwürdig ;)

T.A. Günter 14.06.2004 12:49

Falls du Interesse daran hast, dass jemand dem mal auf den grund geht, schreib mir doch einfach ne Email Ich bin UFO-Fallermittler der GEP und immer dankbar für neue Fälle.

Beste Grüße
Tino Günter

WEAZLE 17.06.2004 11:18

Das bringt doch nichts. Wir haben damals Ende der 80/ Anfang 90er Jahre- mit Zeugen Ufo´s gesehen. Meine Freundin, die die Formation am Himmel entdeckt hatte, war sehr bekümmert und hatte etliche Telefonate geführt, mit dem Resultat, das sie nicht ernst genommen wurde. Dabei waren wir bestimmt um die 20/ 25 Leute, die etliche blaue Lichtpunkte am Himmel in Wildgans-Formation haben fliegen sehen.
Ein anderes Mal Fr. oder Sa. im Sommer 95 oder 96 flog gegen 23.30 Uhr eine große orange-rötlich glühende Kugel (kein Komet) relativ niedrig (ein Linienflugzeug ist im Landeanflug auf dem Köln-Bonner Flughafen in einiger Höhe darüber hinweg) über die Bonn-Bad Godesberger Autobahn. Mehrere Autos darunter auch wir und ein älteres Paar haben auf dem Seitenstreifen angehalten, um das Objekt zu beobachten. Es flog sehr langsam, doch als sich sein Weg mit dem Flugzeug kreuzte, änderte es schlagartig die Richtung, flog in etwas schnellerem Tempo Richtung Godesberg und verschwand aus unserem Blick.
Alle Zeugen waren leicht irritiert, daher dachte ich auch das jemand schon etwas unternehmen wird und man das Ganze in den nächsten Tagen bestimmt in der Zeitung lesen kann. Dem war jedoch nicht so.
Ich glaube kaum, das wir die einzigen waren, die diesen großen orange-rötlichen Feuerball am Himmel gesehen haben. Die Nacht war sternenklar und das Objekt flog sehr langsam und niedrig über belebtes Gebiet, wobei es von unten gesehen die Größe eines Golfballs am Himmel einnahm. Also alles andere als unauffällig.
Nachdem was meiner damaligen Freundin passiert war, würde ich niemals einen solchen Vorfall melden.

T.A. Günter 17.06.2004 12:40

Wofür sind UFO-Meldestellen da?
 
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, an welche Stellen man sich damals gewendet hat - aber eine UFO-Meldestelle wie die GEP ist ja schließlich dazu da um UFO-Meldungen entgegen zu nehmen und zu untersuchen. Darin liegt ja der Sinn einer solchen Meldestelle. Dementsprechend werden auch die Anrufer ernst genommen.

Es wird jedoch schwer, das UFO-Phänomen zu untersuchen, wenn es keine Meldungen nach den Sichtungen gibt. Denn darauf beruht immer noch die UFO-Forschung - auf den Berichten von UFO-Meldern.

Gruß
Tino

WEAZLE 18.06.2004 12:40

Sie hat damals u. a. bei der örtlichen Polizeidienstelle, sowie dem General-Anzeiger angerufen. Zu der Zeit waren solche Stellen mangels Internet weniger bekannt.

Bei einem solchen Thema bin ich mir trotzdem nicht sicher, wie ernst man von der jeweiligen Institution genommen wird. Immerhin nehmen auch die Spinner zu, die in jedem Flugzeug ein UFO sehen, oder sich profilieren möchten.

Außerdem glaube ich, das wir bei der blauen Formation irgendwelche militärischen Kampfflieger gesehen haben, die nur als blaue Punkte sichtbar waren.

T.A. Günter 18.06.2004 13:16

Hi WEAZLE,

Zitat:

Sie hat damals u. a. bei der örtlichen Polizeidienstelle, sowie dem General-Anzeiger angerufen. Zu der Zeit waren solche Stellen mangels Internet weniger bekannt.
Ja sicher, bei solchen öffentlichen Einrichtungen wird man oft nicht ernst genommen oder man fühlt sich nicht zuständig. Oft kommt es aber auch vor, dass Polizeidienststellen, Zeitungsredaktionen oder die DFS an UFO-Meldestellen verweisen.

Zitat:

Bei einem solchen Thema bin ich mir trotzdem nicht sicher, wie ernst man von der jeweiligen Institution genommen wird. Immerhin nehmen auch die Spinner zu, die in jedem Flugzeug ein UFO sehen, oder sich profilieren möchten.
Zum Glück kann man sich im Internet vorher informieren, an welche Meldestelle man sich wenden kann.

Zitat:

Außerdem glaube ich, das wir bei der blauen Formation irgendwelche militärischen Kampfflieger gesehen haben, die nur als blaue Punkte sichtbar waren.
Wie kommst du darauf?

Gruß
Tino

WEAZLE 18.06.2004 14:45

Hallo Tino

Damals war das Internet doch noch gar nicht so aktuell. Ich habe mal versucht den Zeitraum zu bestimmen- es wird ca. 1990-1993 gewesen sein. Ist leider schon zu lange her.

Wie ich auf Flugzeuge komme? Das kommt mir als einzig logische Erklärung in den Sinn. Zumal die Punkte in V-Formation geflogen sind- bis auf einen, der flog aussen? oder innen, das weiß ich nicht mehr so genau.

Die andere Sichtung kann ich mir allerdings nicht erklären.

Liebe Grüße

T.A. Günter 18.06.2004 22:31

Hallo WEAZLE,

Zitat:

Damals war das Internet doch noch gar nicht so aktuell. Ich habe mal versucht den Zeitraum zu bestimmen- es wird ca. 1990-1993 gewesen sein. Ist leider schon zu lange her.
Nun, heute ist es da schon einfacher. Einmal googeln und schon bekommt man eine Füllo von Infos. Die Selektion ist vielleicht etwas schwierig.

Zitat:

Die andere Sichtung kann ich mir allerdings nicht erklären.
Schade, dass du da kein Interesse mehr an einer Weitergabe des Falles hast.

Beste Grüße und alles Gute
Tino

WEAZLE 19.06.2004 11:25

Ich selber weniger. Damals wie heute habe ich die Vorfälle auf sich beruhen lassen, da sich bestimmt irgendeine normale Erklärung finden würde. Für mich sind es vielleicht UFO´s in dem Sinne, das ich evtl. keine Erklärung dafür finde- andere schon. Die Blamage meiner Freundin mitanzusehen hat gereicht.
Ich würde zudem ungern hören, das die Formation ein Helikopter oder die Feuerkugel ein Kugel-Blitz oder Wetterballon war. ;) Die Antworten sind doch meistens gleich.

Außerdem ist es viel zu lange her, als das ich noch genaue Einzelheiten nennen könnte.

Wieviele Leute haben schon einmal merkwürdige Erlebnisse gehabt oder etwas seltsames am Himmel gesehen- wieviele davon haben wirklich etwas gemeldet?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:09 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.